Pokémon News | LottiBlog
22.01.2018, 10:57 Uhr
Durch ein Ultra-Wurmloch am Himmel des wunderbaren tropischen Alolas geht es in eine alternative Realität Sinnohs. Die chaotischen Ultrabestien treffen auf Pokémon der 4. Generation! Dort wo die legendären Pokémon Lunala, Solgaleo und Necrozma fusionieren, ist auch das Dimensions-Trio Palkia, Dialga und Giratina nicht weit. Fan-Liebling Darkrai, Team-Galaktik-Boss Zyrus und Sinnoh-Champion Cynthia sind ebenfalls vertreten.

 

173 neue Karten enthält Ultra-Prisma und ist ab dem 02.02.2018 in Form vieler neuer Produkte erhältlich (Ultra-Prisma-Produkte im Shop). Wähle, in welchem Umfang und mit welcher Strategie du deine Sammlung erweitern oder dein Deck konkurrenzfähiger machen willst. Auch eignet sich jedes neue Set dazu jemandem das Spiel vorzustellen oder beizubringen. Themendecks und Top-Trainer-Box bringen Spielzubehör, Blister exklusive Promo-Karten und im 36er-Display oder Einzel-Booster kannst du dein eigenes Glück versuchen, mit ungewissenen Grenzen, auf der Suche nach den neuen Schätzen

Im Folgenden kommt ein Review der Erweiterung mit Vorstellung einiger der neuen Top-Karten:

SM5 ist auf Japanisch in den 2 Subsets Ultra Sun und Ultra Moon am 08.12.2017 erschienen, passend zu den einige Wochen zuvor veröffentlichten Videospielen mit den gleichen Namen.

In Japan gab es 156 neue Karten in SM5, die zusätzlichen Karten stammen überwiegend aus SM4+: GX Battle Boost.

Außerdem ist es das erste Set mit den neuen "Prisma-Stern"()-Karten, welche fast genau wie "Gold Stars" aus der ex-Ära sind. Von jeder Karte (z. B. Solgaleo ) kann nur eine in einem Deck gespielt werden und wenn sie kampfunfähig ist, kommt sie nicht auf den Ablagestapel, sonder in die "Lost Zone". Das bedeutet, man kann sie nicht durch den Effekt eines Traniers oder Pokémon zurück ins Spiel holen. In einem Booster kommen sie an Stelle einer Reverse-Holo-Karte. Es ist also möglich eine -Karte und eine GX- oder Full-Art-Karte in einer Packung zu bekommen.

Thematisch beschäftigt sich Ultra-Prisma einerseits mit den Legendären Pokémon Solgaleo, Lunala und Necrozma, andererseits mit der Region Sinnoh. Das mag eine nette Idee sein, aber gleich zu Beginn lässt sich sagen, dass alle drei Sinnoh-Starter-Evolutionslinien leider keine sonderlich spielbaren Karten enthalten und somit nicht weiter im Review berücksichtigt werden.

Set-Liste:

Nr. / Typ Name Seltenheit
1/156 Owei
2/156 Yanma
3/156 Yanmega
4/156 Roselia
5/156 Roserade
6/156 Chelast
7/156 Chelast
8/156 Chelcarain
9/156 Chelterrar
10/156 Kikubi
11/156 Kinoso
12/156 Venuflibis
13/156 Folipurba GX
14//156 Schneid-Rotom
15/156 Shaymin
16/156 Araqua
17/156 Aranestro
18/156 Magmar
19/156 Magbrant
20/156 Panflam
21/156 Panflam
22/156 Panpyro
23/156 Panferno
24/156 Hitze-Rotom
25/156 Molunk
26/156 Amfira
27/156 Tortunator
28/156 Alola-Sandan
29/156 Alola-Sandamer
30/156 Alola-Vulpix
31/156 Plinfa
32/156 Plinfa
33/156 Pliprin
34/156 Impoleon
35/156 Bamelin
36/156 Bojelin
37/156 Shnebedeck
38/156 Rexblisar
39/156 Glaziola GX
40/156 Wasch-Rotom
41/156 Frost-Rotom
42/156 Manaphy
43/156 Elektek
44/156 Elevoltek
45/156 Sheinux
46/156 Sheinux
47/156 Luxio
48/156 Luxtra
49/156 Pachirisu
50/156 Rotom
51/156 Driftlon
52/156 Drifzepeli
53/156 Kryppuk
54/156 Pionskora
55/156 Piondragi
56/156 Glibunkel
57/156 Toxiquak
58/156 Giratina 
59/156 Cresselia
60/156 Cosmog
61/156 Cosmovum
62/156 Lunala 
63/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
64/156 Koknodon
65/156 Rameidon
66/156 Riolu
67/156 Lucario
68/156 Hippopotas
69/156 Hippoterus
70/156 Quartermak
71/156 Kramurx
72/156 Kramshef
73/156 Sniebel
74/156 Snibunna
75/156 Skunkapuh
76/156 Skuntank
77/156 Darkrai 
78/156 Alola-Digda
79/156 Alola-Digdri
80/156 Magnetilo
81/156 Magnetilo
82/156 Magneton
83/156 Magnezone
84/156 Schilterus
85/156 Bollterus
86/156 Bronzel
87/156 Bronzong
88/156 Heatran
89/156 Solgaleo 
90/156 Abendmähnen-Necrozma GX
91/156 Magearna
92/156 Bubungus
93/156 Lamellux
94/156 Kapu-Fala
95/156 Alola-Kokowei
96/156 Kaumalat
97/156 Kaumalat
98/156 Knarksel
99/156 Knakrack
100/156 Dialga GX
101/156 Palkia GX
102/156 Schlurp
103/156 Schlurplek
104/156 Evoli
105/156 Evoli
106/156 Haspiror
107/156 Schlapor
108/156 Charmian
109/156 Schnurgarst
110/156 Wirbel-Rotom
111/156 Shaymin
112/156 Mangunior
113/156 Manguspektor
114/156 Kommandutan
115/156 Type: Null
116/156 Amigento GX
117/156 Sen-Long
118/156 (Item) "Ancient Crystal"
119/156 (Unterstützer) Cynthia
120/156 (Unterstützer) Zyrus 
121/156 (Item) "Electric Memory"
122/156 (Item) "Escape Board"
123/156 (Item) "Fire Memory"
124/156 (Unterstützer) Silvana
125/156 (Unterstützer) Lilly
126/156 (Unterstützer) LeBelle
127/156 (Item) LeBelles Pfeife
128/156 (Unterstützer) Mars
129/156 (Item) "Missing Clover"
130/156 (Stadion) "Mt. Coronet"
131/156 (Item) "Order Pad"
132/156 (Item) Adressbuch
133/156 (Unterstützer) Pokémon-Fanclub
134/156 (Item) Geheimnis-Fossil
135/156 (Unterstützer) Volkner
136/156 (Spezial-Energie) "Super Boost Energy"
137/156 (Spezial-Energie) "Unit Energy"
138/156 (Spezial-Energie) "Unit Energy"
139/156 Folipurba GX
140/156 Schabelle GX
141/156 Glaziola GX
142/156 Voltriant GX
143/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
144/156 Kaguron GX
145/156 Abendmähnen-Necrozma GX
146/156 Dialga GX
145/156 Palkia GX
148/156 (Unterstützer) Cynthia
149/156 (Unterstützer) Silvana
150/156 (Unterstützer) Tracy
151/156 (Unterstützer) Lilly
152/156 (Unterstützer) LeBelle
153/156 (Unterstützer) Lusamine
154/156 (Unterstützer) Mars
155/156 (Unterstützer) Pokémon-Fanclub
156/156 (Unterstützer) Volkner
157/156 Folipurba GX
158/156 Schabelle GX
159/156 Glaziola GX
160/156 Voltriant GX
161/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
162/156 Kaguron GX
163/156 Abendmähnen-Necrozma GX
164/156 Dialga GX
165/156 Palkia GX
166/156 (Item) Schmetterhammer
167/156 (Item) "Escape Board"
168/156 (Item) "Missing Clover"
169/156 (Item) Rote Späher-Karte
170/156 (Spezial-Energie) "Unit Energy"
171/156 (Spezial-Energie) "Unit Energy"
172/156 Lunala GX ***SR
173/156 Solgaleo GX ***SR
     

= Rare Holographic, = Rare, = GX,  = Prisma-Stern, = Full Art, = Secret Rare, ***SR = Secret Rare mit höherer Seltenheit.

Top-Karten:

Kinoso hat die Fähigkeit “Wetterwächter: Alle Deine -Pokémon haben keine Schwäche.” Zwar Phase 1 und 80 KP, aber in einem -Deck durchaus gut gebrauchbar, da mit vielen neuen starken -Pokémon -Decks häufigere Gegner sein könnten.

Folipurba GX hat die Fähigkeit “Atem der Natur: Einmal während Deines Zuges (vor Deinem Angriff), wenn dieses Pokémon Dein Aktives Pokémon ist, darfst Du 50 Schaden von einem Deiner Pokémon, an das Energie angelegt ist, heilen.” Der Nachteil ist, dass Folipurba GX aktiv sein muss, aber nicht viel Schaden macht. Ein Vorteil ist, dass die angelegte Energie keine spezifische Energie sein muss. Die beiden Angriffe sind höchstens durchschnittlich – eventuell besteht eine Kombinationsmöglichkeit mit Bisaflor (Schimmernde Legenden 3), aber das könnte zu viel verlangt sein.

Glaziola GX hat für ein Phase 1-GX-Pokémon starke 200 KP. Seine Fähigkeit ist “Gefrierendes Starren: So lange dieses Pokémon Dein Aktives Pokémon ist, haben alle GX- und EX-Pokémon Deines Gegners, die sich im Spiel befinden, auch in Hand und Ablagestapel, keine Fähigkeiten.” Der Vorteil ist, die eigenen Fähigkeiten bleiben bestehen, aber es gibt auch viele nicht GX-/EX-Pokémon mit guten Fähigkeiten und Glaziola GX muss aktiv sein. Seine erste Attacke “Gefrorene Kugel” macht 90 Schaden plus 30 Schaden auf ein Pokémon auf der Bank des Gegners für 1 -Energie und 1 -Energie. Das ist in Ordnung, aber mehr nicht. Seine Fähigkeit kann verärgern und Zeit gewinnen. Hinzu kommt jedoch noch eine -Schwäche.

Manaphy kann ich mir gut in vielen -Decks vorstellen. Später im Spiel, besonders, wenn man in Preisen führt, aber viel Energie im Ablagestapel hat, kann man es einsetzten. Denn mit 70 KP ist es zart, aber sein erster Angriff für eine -Energie ist in bestimmten Situationen sehr effektiv: “Tiefsee-Strom: Nimm 5 -Energien aus Deinem Ablagestapel, zeige sie Deinem Gegner und mische sie in Dein Deck.”

Lunala ist wie Solgaleo ebenfalls ein Basis-Pokémon mit 160 KP und “Vollmond-Stern” hat den selben Effekt für eine -Energie: “Für jedes Pokémon Deines Gegners, nimm eine -Energie von Deinem Ablagestapel und lege sie an Deine Pokémon an, wie Du willst.” “Psysturm” kostet 4 -Energien und mach 20 Schaden mal aller Energie-Karten im Spiel, die an Pokémon angelegt sind. Wenn es mehr als 20x wären oder nicht 4 -Energien könnte es sehr stark sein, so ist es wieder ein situationsbedingter Angriff mit langem Aufbau, um den man sein Deck nicht herumbauen kann, weil es eine -Karte ist (nur 1 pro Deck).

Morgenschwingen-Necrozma GX hinkt ebenfalls der Solgaleo-Fusion etwas hinterher. Seine Fähigkeit “Invasion” lautet: “Einmal während Deines Zuges (vor Deinem Angriff), wenn dieses Pokémon auf Deiner Bank ist, darfst du es mit Deinem Aktiven Pokémon tauschen.” Das kann man immer mal wieder gut verwenden. Seine zweite Attacke macht 120 Schaden für 3 -Energien, was durchschnittlich ist. Sein GX-Angriff kann ebenfalls nur verwendet werden, wenn man noch mehr Preis-Karten übrig hat und “Mondfinsternis GX” macht nur 180 Schaden – allerdings ist Morgenschwingen-Necrozma GX im nächsten Zug des Gegners vor allen Effekten aller Attacken geschützt. Als Basis-Pokémon könnte diese Karte somit in einem Psycho-Deck einen Platz finden, eher als Backup. Wenn mal etwas schief läuft, kommt es in die aktive Position und kann noch Schaden abwehren.

Quartermak aus diesem Set kann man gut mit Quartermak aus “Sonne und Mond” (73) kombinieren, welches den Teamgeist-Angriff hat (“Diese Attacke fügt 30 Schadenspunkte mehr mal Anzahl der Quartermak auf Deiner Bank zu.”). Denn seine Fähigkeit sagt: “So lange dieses Pokémon auf Deiner Bank ist, machen Attacken aller Deiner Quartermaks 30 mehr Schaden gegen Entwickelte Pokémon.” Z. B. ein Quartermak (SM 73) im Angriff und eins auf der Bank, zusätzlich zwei aus Ultra-Prisma auf der Bank, macht 130 gegen Basis-Pokémon und 190 gegen Entwickelte Pokémon. Plus 30 für eine Stärke-Energie, vielleicht noch ein Wahlband oder ein Professor Kukui und schon kann man mit günstigen Basis-Pokémon sogar die größten GX besiegen.

Snibunna hat den zweiten Angriff “Dunkles Kommando: Dieser Angriff fügt 50 Schaden zu mal der Anzahl der gegnerischen Pokémon mit Fähigkeiten.” Momentan gibt es viele Pokémon mit Fähigkeiten, die auf der Bank sitzen. Für 1 -Engergie ist dies ein sehr günstiger und effektiver Angriff, der oft 100-150 Schaden anrichten kann. Man sollte aber noch andere Angreifer im Deck haben, da man ja auch auf Decks, die nicht oder sehr wenig mit Fähigkeiten arbeiten, treffen könnte und man damit alle Kraft verloren hätte.

Darkrai hat die Fähigkeit “Albtraum-Stern: Wenn Du dieses Pokémon von Deiner Hand auf die Bank spielst, darfst Du 2 -Engergien von Deiner Hand an dieses Pokémon anlegen.” und den Angriff “Abyssaler Schlaf: 120 Schaden. Das Aktive Pokémon Deines Gegner schläft jetzt. Dein Gegner wirft 2 Münzen anstelle von einer, um es aufzuwecken. Wenn eine oder beide Zahl sind, schläft es weiter.” Meiner Meinung nach kann man mit seiner Fähigkeit die 4 -Engergien schnell genug an Darkrai Prisma-Stern angelegt bekommen, aber irgendwie muss man sie in die Hand bekommen und man darf von jeder -Karte nur eine im Deck haben, weshalb man sowieso kein Deck, dass sich auf einen konzentriert, spielen kann. In einem Deck, das viel -Energie enthält, könnte man eins hinzufügen.

Alola-Digdri ist die Gag-Karte des Sets. “Goldrausch” kostet 0 Energie und hat als Effekt: “Lege so viele -Energien von Deiner Hand auf Deinen Ablagestapel, wie Du willst. Dieser Angriff fügt 30x Schaden der so abgelegten Energien zu.” Da denkt man, großartig! Es gibt genügend Wege, jeden Zug genug -Energien in der Hand zu haben, um konstant Schaden zu machen. Aber Alola-Digdri ist ein Phase 1-Pokémon mit 60 KP. Das sind 10 KP weniger als Digdri aus dem Basis-Set von 1996 – wenn man bedenkt dass sich ansonsten die KP (wenn man von Karpador und ein paar anderen absieht) etwa verdoppelt haben bis heute.

Magnezone hat die Fähigkeit “Magnetischer Kreislauf: So oft, wie Du willst, darfst Du während Deines Zugs (vor Deinem Angriff) eine -Energie an eines Deiner Pokémon anlegen.” Magnezone ist zwar ein Phase 2-Pokémon, aber genau diese Fähigkeit wurde auch schon oft bei anderen Pokémon verwendet und hat einen Platz in guten Decks gefunden.

Rameidon hat den beschwerlichen Weg der Evolution vom Geheimnis-Fossil, welcher allerdings leichter ist als im letzten Jahrzehnt. Ich persönlich finde aber seine zwei Angriffe beeindruckend: 1 -Energie: “Sauberer Schlag: 60+ Schaden. Wenn das Aktive Pokémon Deines Gegners ein Entwickeltes Pokémon ist, fügt dieser Angriff 60 mehr Schaden zu.”3 -Energien: “Wilder Bomber: Wenn das Aktive Pokémon Deines Gegners ein Basis-Pokémon ist, ist es kampfunfähig.” Wenn man es schafft einige Rameidon zu entwickeln, ist es sehr gefährlich für Basis-GX-Pokémon und auch für entwickelte Pokémon mit max. 150 KP. Denn mit einer Stärker-Energie kommt man schon auf 150 Schaden für eine Energie.

Solgaleo hat zwei Angriffe: “Steigender Stern” kostet 1 -Energie: “Für jedes Pokémon Deines Gegners, lege 1 -Energie vom Ablagestapel an Deine Pokémon an wie Du willst.” und “Corona-Impakt: 160 Schaden. Dieses Pokémon kann während Deines nächsten Zuges nicht angreifen”, für 4 -Energien. 160 KP sind für ein Basis-Pokémon, das nicht GX ist (also nur einen Preis gibt) sehr gut und beide Angriffe sind anwendbar, z. B. in Verbindung mit Magnezone und/oder einem Solgaleo GX oder Adendmähne-Necrozma GX. Durch die Prisma-Stern-Regel, aber auch auf eine Karte pro Deck begrenzt.

Abendmähne-Necrozma GX ist die stärkste Karte der Erweiterung. Ein Basis-Pokémon mit 190 KP. Für “Meteor-Schauer”, welcher für 3 -Energien und eine Farblos-Energie 220 Schaden anrichtet und 3 Energien von diesem Pokémon auf den Ablagestapel legt, braucht man nur einen Weg für Energie-Recycling. “Sonnenfinsternis GX” macht 250 Schaden für 3 -Energien. Das reicht normal für alles, aber mit 2 Moruda (Stunde der Wächter 59) und Wahlband (Stunde der Wächter 121) kommt man problemlos auch mal auf 300. Der Haken ist, man kann diesen GX-Angriff nur einsetzen, wenn man noch mehr Preis-Karten übrig hat als der Gegner.

Dialga GX ist für mich die interessanteste Karte der Erweiterung. Nicht besonders stark für ein GX-Pokémon, aber außergewöhnlich, mit Möglichkeiten für ganz neue Strategien. Denn sein GX-Angriff, welcher mit 3 -Energien plus 2 -Energien für 150 Schaden schwer zu erfüllen ist, hat den Nebeneffekt: “Wenn Dein Zug vorbei ist, ist es wieder Dein Zug.” Somit könnte man mit diesem Angriff ein Pokémon KO machen und gleich weiterspielen, ohne dass der Gegner reagieren kann. Genommene Preiskarten könnten sofort eingesetzt werden.

Palkia GX hat mit “Hydro-Druck” eine erwähnenswerte zweite Standard-Attacke: 3 -Energien: “60+. Dieser Angriff macht 20 mehr Schaden für jede -Energie, die an dieses Pokémon angelegt ist.” Also im Normalfall 120+ Schaden. Doch das Besondere ist der GX-Angriff, der aber wie die meisten sehr situationsbedingt ist. “Null-Verschwinden GX: 150 Schaden. Dein Gegner mischt alle Energie, die an alle seiner Pokémon angelegt ist, in sein Deck.” Das könnte ein Spiel gewinnen, kostet aber 3 -Energien und eine -Energie.

Amigento GX ist die selbe Karte wie in der vorigen Erweiterung, nur mit neuer Illustration. In Aufziehen der Sturmröte war es eine der besten Karten, die hier wiederum erhältlich ist.

Zyrus konnte in der japanischen Version nur eingesetzt werden, wenn das eigene Aktive Pokémon ein - oder -Pokémon ist. Für uns scheint sich das geändert zu haben - man muss nur ein - oder -Pokémon im Spiel haben. Der Effekt ist: “Dein Gegner wählt 2 Pokémon auf seiner Bank. Alle anderen Pokémon und alle an sie angelegten Karten muss er/sie in sein/ihr Deck mischen.” In manchen Situationen kann das sehr stark sein, besonders, wenn das gegnerische Deck auf einer hohen Bank-Pokémon-Anzahl basiert. In anderen Situationen eher sinnlos, auch nur eine Kopie pro Deck und nur mit - oder -Pokémon.

Cynthia ist eine Unterstützter-Karte mit dem Effekt: “Mische Deine Hand in Dein Deck. Danach, ziehe 6 Karten.” Also wie “Professor Eichs Neue Theorie” aus HeartGold-SoulSilver. Passt in jedes Deck, 2x?, 3x?

Super-Boost-Energie . Diesen Namen trägt die gewaltige Energie, die zu Recht nur einmal im Deck sein darf. Denn sie ist sehr stark, hat aber noch mehr konkrete Bedingungen.“Wenn diese Karte an ein Phase 2-Pokémon angelegt ist, dient sie als jeder Energie-Typ, aber nur als 1 Energie. Wenn sie an ein Phase 2-Pokémon angelegt ist und Du 3 oder merh Phase 2-Pokémon im Spiel hast, zählt diese Energie als 4 Energien aller Energie-Typen.”

 

Die Höhepunkte des Sets sind die Prisma-Sterne, der neue alte Fossilmechanismus und viele Fähigkeiten und GX-Attacken, die noch nach den besten Kombinationen suchen. Über das erste Thema werde ich noch einen detaillierteren Artikel schreiben, über das zweite erschien bereits letzte Woche.

In den kommenden Wochen wird es hier noch mehr Informationen über neue Decks und bei YouTube Opening-Videos geben.

Wird 2018 das Jahr des Metalls?

 

Sammelkartenspiel
vor 2 Tagen von Jonathan_J
21.01.2018, 11:45 Uhr

Hallo zusammen!

Ebenfalls in dieser Woche haben wir wieder eine neue Blog-Kategorie für euch im Gepäck. Diese nennt sich „Card of the Week“. Auch wenn der Name ziemlich selbsterklärend ist, möchten wir euch eine kurze Zusammenfassung geben worum es sich handeln wird:

In der riesigen Welt der Pokémon-Karten gibt es immer wieder vereinzelt Exemplare die verschiedene Werte aufweisen. Sei es der sammlerische Wert, die Spielbarkeit oder doch eine ganz eigene Geschichte zu der Karte. Egal ob brandneu oder längst vergessene Schätze, wir möchten euch zeigen, was diese Karten in unseren Augen so besonders macht. 

Gerne nehmen wir von euch Vorschläge, Verbesserungen oder Meinungen entgegen, lasst es uns in den Blog-Kommentaren wissen. :D

Aber jetzt genug der Erklärungen, widmen wir uns unserer ersten Karte.

Card of the Week #1: Aggrostella GX 

Die Meeresfrucht mit der harten Schale…

Klein aber Oho ist hier das Motto! 

In dieser Woche möchten wir euch ein Pokémon zeigen, welches wir zu lieben aber ebenso auch zu hassen gelernt haben, aber dazu gleich mehr. ;) 

Die heutige Karte der Woche ist „Aggrostella GX“. Es schaut vielleicht nicht nach viel aus, aber eines sei gesagt: Dieses kleine aber feine Pokémon hat es faustdick hinter den Ohren!

Um es gleich vorab zu klären: Der sammlerische Wert der Karte hält sich in Grenzen, es kann sich nicht mit einer Karte wie das „Tapu Fala“ aus dem selben Set (SM2 Stunde der Wächter) messen.

Aggrostella (welches sich aus Garstella entwickelt und somit ein Phase 1 Pokémon ist) hält sich irgendwo in den Boostern der Erweiterung SM2 Stunde der Wächter versteckt. Wie im Sonne und Mond-Zyklus üblich, kommt die Karte in den 3 gewohnten Seltenheitsstufen (Basic, Fullart, Rainbow). Aber nun widmen wir uns dem eigentlichen Thema. Dieses kleine Biest kann einem im TCG schon mal die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Das Pokémon kommt mit verdammt fiesen Attacken, die wir euch gerne zeigen würden. 

Dornkanone (x30) Wirf 4 Münzen. Diese Attacke fügt 30 Schadenspunkte pro Kopf zu

Ok, diese Attacke zählt eher zu der harmloseren Sorte für ein GX-Pokémon, an dieser Stelle ist man leider vom Glück abhängig, ob und wieviel diese Attacke austeilt. Im optimalem Fall kann man mit nur einer Psycho-Energie einen Schaden von 120 austeilen (was schon durchaus vorgekommen ist :D)

  Quälendes Gift  Das Aktive Pokémon deines Gegners ist jetzt vergiftet. Lege zwischen den Zügen 10 Schadensmarken anstelle von 1 Schadensmarke auf jenes Pokémon.

Diese Attacke ist der Mittelpunkt des Pokémon. Wie oben aufgeführt ist hier der Gift-Schaden massiv angehoben worden. Zwischen den Zügen 100 Schadenspunkte, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Jeder eurer Gegner wird Tränen im Auge haben sobald sein Aktives Pokémon vergiftet wurde. Sollte er keine Item Karte oder genug Energie für ein Rückzug haben, so ist sein Pokémon dem Untergang Nahe. Außerdem kann man sich in Kombination mit Karten wie Fluchtseil immer schön zurecht legen welches euer nächstes Ziel sein wird. Unserer Meinung nach eine wahnsinnig gute Attacke für 3 Psycho-Energien. 

 Vollschutz GX (150) Verhindere während des nächsten Zuges deines Gegners alle Effekte von Attacken, einschließlich Schaden, die diesem Pokémon zugefügt werden.

Sollte sich Aggrostella als euer Aktives Pokémon doch mal in Schwierigkeiten befinden, schafft diese Attacke ganz schnell Abhilfe. Durch die 150 Schadenspunkte und die darauffolgende Resistenz gegenüber allen Effekten und Attacken im Zuge des Gegners, bleibt einem genug Spielraum um das Gegnerische Pokémon im nächsten Zug mit Quälendes Gift zu zerstören. Wieviele Pokémon (darunter auch GX) haben schon 250 KP um solch einer Kombination zu trotzen?  Aber es gilt diese Attacke mit Bedacht einzusetzen, man hat schließlich nur eine pro Spiel ;)

Natürlich möchte so eine Kampfkraft auch gefüttert werden, 3 Psycho-Energien und eine Entwicklung später (Garstella -> Aggrostella) habt ihr unserer Meinung nach ein Spitzen-Pokémon, welches sich im Kampf beweist. Umso verwunderlicher ist es, dass die Karte so günstig daher kommt.  Kommen wir mal zu den Preisen der einzelnen Versionen. Schon für unter 10 € (in normaler GX-Verison) bekommt ihr ein Pokémon, welches eure Gegner mit voller GX-Kraft überrumpelt. An dieser Stelle bleibt sonst nicht mehr viel über die Karte zu berichten. Sollten wir noch etwas vergessen, was euch interessiert, so lasst es uns in den Kommentaren wissen.   

Was haltet Ihr von der Idee der Deck Reviews? Ihr habt ein absolutes Lieblingsdeck und wollt gerne mehr darüber erfahren oder einfach nochmal in der Vergangenheit schwelgen? Dann lasst es uns in den BLOG-Kommentaren wissen. Für alles andere und natürlich um die wöchentliche Dosis Pokémon-Karten zu bekommen, besucht uns einfach auf unserem YouTube-Kanal: Youtube-Link

Ansonsten bleibt uns so wie immer nur euch noch eine schöne Woche und viel Spaß mit dem Pokémon TCG zu wünschen. Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards. 

Sammelkartenspiel
vor 3 Tagen von PokebeatTV

Fossil-Pokemon im Sammelkartenspiel und die Rückkehr des Geheimnis-Fossils

Seit der ersten Generation sind einige Pokemon als Fossil-Pokemon klassifiziert. In den Video­spielen findet man Fossilien, die wiederbelebt werden können, in einigen Anime-Episoden er­wachen sie nach langer Ruhe entweder selbst­ständig oder durch Hilfe von Forschern wieder zum Leben.

Im Pokemon-Sammelkartenspiel wurde die dritte Erweiterung nach ihnen benannt: 'Fossil'. Diese erschien in Japan am 21.06.1997, auf Englisch im Oktober 1999, auf Deutsch ein Jahr später. Enthalten waren alle Fossil-Pokemon der ersten Generation: Aerodactyl, Kabuto, Kabutos, Amo­nitas und Amoroso. Sie konnten aber im Gegen­satz zu allen anderen Pokemon nur durch die Trainer-Karte 'Geheimnis-Fossil' ins Spiel ge­bracht werden:

Spiele Geheimnis-Fossil wie ein Basis-Pokemon. Während Geheimnis-Fossil im Spiel ist, zählt es als Pokemon (anstatt einer Trainerkarte). Geheimnis-Fossil hat keine Angriffe, kann sich nicht zurückziehen, und kann nicht schlafen, ver­wirrt, gelähmt oder vergiftet sein. Falls Geheimnis-Fossil kampfunfähig gemacht wird, zählt es nicht als kampfun­fähig gemach­tes Pokemon. (Lege es trotzdem ab.) Jederzeit während eines Zuges vor deinem Angriff kannst du Geheim­nis-Fossil aus dem Spiel entfernen.

Abb. 1-3: Geheimnis-Fossil-Trainer, Kabuto und Ka­butops aus 'Fossil'. Abb. 4: Amonitas aus der 'Ven­ding Machine'-Serie (Quelle: pokewiki.de).

Wenn diese also kampfunfähig war, gab es keine Preiskarte für den Gegner. Bei nur 10 KP war sein Einsatz aber immer riskant. Auch eine maximale Anzahl von 4 pro Deck hielt die Spieler davon ab, viele Fossil-Pokemon in einem Deck zu benutzen, denn Aerodactyl, Kabuto und Amonitas entwickel­ten sich alle von der selben Karte. Dazu kam noch, dass Kabutops und Amoroso schon in ihrer Zeit für Phase 2-Pokemon als schwach und wenig wettbewerbsfähig galten.

Mit Ausnahme der 'Vending Machine'-Serie (auch Kakuchō Sheet), die nur in Japan im Jahr 1998 ver­öffentlicht wurde, tauchten Fossil-Pokemon erstmal wieder länger unter. Die zweite Pokemon-Ge­neration enthielt keine neuen Fossilien, erst in den Erweiterungen 'Neo Entdeckung' (J: 07.2000; E: 06.2001; D: 10.2001), 'Neo Revelation' und 'Neo Destiny' kamen neue Karten in Form von Kabuto, Kabutops, Aerodactyl, Dunkles Amonitas und Dunkles Amoroso.

2003 (bzw. 2004 in Deutschland) brachte die drit­te Generation, die auch die vier neuen Fossil-Pokemon Liliep, Wielie, Anorith und Armaldo ent­hielt, dann in 'EX Sandsturm' und den folgenden 'EX'-Sets einen leicht veränderten Mechanis­mus. Es gab nicht mehr nur 'Geheimnis-Fossil', son­dern 'Wurzelfossil' und 'Klauenfossil' als Trai­ner-Karten (und später auch für die Gen. 1-Pokemon spezfische Fossilien-Trainer-Karten). Diese hatten höhere KP (40) und ei­nen Poké-Body, ansonsten funktionierten sie un­verän­dert. Liliep musste sich aus dem 'Wurzel­fossil' entwi­ckeln und Anorith aus dem 'Klauen­fossil'.

Abb. 5-6: Wurzelfossil aus 'EX Legend Maker' und Liliep aus 'EX Sandsturm'.

Die vierte Generation änderte nichts daran, außer dass die KP auf 50 anstiegen. Die neuen Fossil-Pokemon Koknodon (Evolution Rameidon) und Schilterus (Evolution Bollterus) entwickelten sich aus den Trainer-Karten 'Kopffossil' und 'Panzer­fossil'.

In Generation 3 bekamen alle höchsten Evo­lu­tionen der Fossil-Pokemon (Aerodactyl, Kabu­tops, Amoroso, Wielie und Armaldo) eine 'ex'-Karte. Einige wenige Trainer-Karten dien­ten seit Generation 2 alleine zur Unterstützung von Fos­silien, um diese entweder aus dem Deck zu su­chen oder oh­ne Fossil-Trainer auf die Bank legen zu können, doch eine Option für ein gutes Deck waren sie auch nach 10 Jahren noch nicht.

Abb. 7-9: Fossil-Pokemon unterstützende Trainer-Kar­ten (8, 9: Quelle pokewiki.de). Abb. 10: Aerodactyl ex aus 'EX Sandsturm'.

Erst in der fünften Generation änderte sich wieder etwas. Wiederum kamen zwei neue Linien mit Flapteryx-Aeropteryx und Galapaflos-Karippas dazu, aber die große Veränderung war eine Neustruk­turierung des Fossil-Daseins. Flapteryx benötigte die Trainer-Karte 'Federfossil' und Galapaflos das 'Schildfossil', doch diese waren seit ihrem erstmaligen Erscheinen in der Erweiterung 'SW Köngli­che Sie­ge' keine Basis-Pokemon-Äquivalente mehr, sondern Itemkarten, die gespielt werden mussten, um Flapteryx oder Galapaflos auf die Bank legen zu können:

'Schau dir die untersten 7 Karten deines Decks an. Falls du dort ein Flapteryx findest, kannst du es deinem Gegner zei­gen und auf deine Bank legen. Mische die anderen Karten anschließend in dein Deck.' (Federfossil; beim Schild­fossil der selbe Text, außer 'Galapaflos' statt 'Flapteryx.)

Abb. 11-14: Federfossil und Flapteryx aus 'Königliche Siege' und Aerodactyl und Wendelberg aus 'Erforscher der Finsternis'.

Das bedeutete, dass man die Fossil-Pokemon, die jetzt nicht mehr 'Phase 1' waren, sondern 'Er­weckt', nur auf seine Bank bekam, wenn man die zugehörige Itemkarte spielte und sich das gesuchte Pokemon in den untersten 7 Karten des Decks befand.

Die selbe Funktion galt auch für Aerodactyl (Item 'Altberstein Aerodactyl'), Kabuto, Amonitas und alle weiteren Fossil-Pokemon, ebenso in Generation 6, wo mit Balgoras-Monargoras und Amarino-Amagarga die bisher letzten vier Fossil-Pokemon hinzukamen, denn Generation 7 brachte das erste Mal seit Generation 2 keine neuen.

Generell war jetzt die Verwendung von Fossil-Pokemon beschwerlicher als je zuvor, nur Aerodactyl aus der Erweiterung 'SW Erforscher der Finsternis' wurde in Kombination mit der Stadion-Karte 'Wen­delberg' wegen seiner Fähigkeit gelegentlich eingesetzt.

Abb. 15-18: Aeropteryx ('Königliche Siege'), Wielie ('Plasma Blaster') und die Unterstützer Fossilforscher und Marcs Balltrick.

Ähnliches galt für Wielie aus 'SW Plasma Blaster' und Aeropteryx aus 'Königliche Siege', letzteres und andere Kampf-Fossil-Pokemon in Kombination mit dem Unterstützer 'Marcs Balltrick' aus 'XY Protoschock'. In Generation 5 fan­den Balgoras und Amarino Unterstützung durch 'Fossilforscher' ('XY Fliegende Fäuste') (Siehe Abb. 15-18).

Weiterhin sind einige Fossil-Pokemon ohne einen Fossil- oder Erweckungs-Mechanismus erschienen. In 'Neo Destiny' gab es Schimmerndes Kabutops, in 'Aufstieg der Rivalen' Aerodactyl GL und eini­ge Fossil-Pokemon als 'EX', wo ja die höchste Stufe als Basis-Pokemon zählte (inklusive Mega Ae­ro­dactyl EX), hinzu kommen Aerodactyl, Kabutops und Amoroso aus der nur in Japan veröfflich­ten 'VS'-Serie. Genesect, als von Team Plasma wiederbelebtes und modifiziertes Pokemon könnte man auch zu den Fossil-Pokemon zählen, doch offiziell ist es nicht als solches klassifiziert.

Abb. 19-22: Fossil-Pokemon-Karten ohne Fossil-Mechanismus (Ab. 21, 22: Quelle: pokewiki.de).

In der 'Sonne und Mond'-Ära sind bisher keine Fos­sil-Pokemon erschienen, doch mit dem nächsten Set, das in Japan am 08.12.2017 in den zwei Subsets 'Ul­tra Sun' und 'Ultra Moon' erschien, hat sich wieder etwas geändert. Denn 'Geheimnis-Fossil' ist zurück und zwar als Ba­sis-Pokemon-Äquivalent mit 60 KP und ohne Spezi­fikation für welches Pokemon. Dazu kommt z. B. ein Rameidon, mit den zwei Attacken 'Sauberer Schlag' (für 1 -Energie): "60+ Schaden. Wenn das Ak­tive Pokemon deines Gegners ein Entwickeltes Pokemon ist, fügt ihm dieser Angriff 60 weitere Schadenspunkte zu." und 'Wilder Bomber' (für 3 -Energien): "Wenn das Aktive Pokemon deines Gegners ein Basis-Pokemon ist, ist es kampfunfähig."

Abb. 23-24: Neue altes Geheimnis-Fossil und Rameidon aus 'Ultra Moon' (Quelle: pokemon-card.com).

In Deutschland kommen sie am 02.02.2018 in Ultra-Prisma.

Sammelkartenspiel
vor 6 Tagen von Jonathan_J

Hallo zusammen!

Wir möchten euch diese Woche eine komplett neue BLOG-Kategorie vorstellen. Diese nennt sich Random-Review. Um was geht es, fragt ihr euch jetzt? Wir sind hier, um es euch zu erklären.

In Random Review begleitet ihr uns Woche für Woche auf eine Reise durch die bunte Welt der Pokémon-Karten-Produkte. Jedes Mal haben wir einen oder mehrere zufällig ausgewählte Artikel für euch im Gepäck.

Egal ob neu oder alt. Diese Produkte werden hier ein wenig erläutert um wichtige Fragen gleich im Voraus zu klären. Fragen könnten zum Beispiel sein: Was kostet der Artikel? Wo bekomme ich ihn her? Was befindet sich in Box/Tin etc.? Welche Karten kann ich vielleicht ziehen? Lohnt sich der Kauf? Und so weiter und so weiter…

Ihr seht, wahnsinnig viele Fragen für ein wenig bedruckte Pappe :D

Neben dem Blog versuchen wir euch, sofern möglich, zu jedem gezeigten Artikel zeitgleich ein Video auf unserem YouTube-Kanal zur Verfügung zu stellen, um die Kaufberatung für euch so gut wie möglich zu gestalten. Und ihr wisst ja, Bilder sagen meist mehr als tausend Worte. ;)

 

WOCHE 1

Alola-Raichu-Kollektion & Amigento-Kollektion

Hier sind wir wieder bei unseren Lieblingen, den Kollektion-Boxen. Es gibt nur wenige Artikel, die mehr Spaß machen, als diese kleinen aber feinen Kisten.

Für jeweils 14,99 € auf www.lotticards.de zu erwerben, bekommt ihr das Rundumsorglos-Pokémon-Karten-Paket.

Der Boxinhalt ist nahezu identisch. Beide kommen mit einer Promo-Karte des jeweiligen LEAD-Pokémon, einer Oversized-Promo-Karte, einem TCG Online Code und je 3 Booster Packs.

Da beide Kollektionen zum Sonne & Mond-Zyklus des Sammelkartenspiels gehören, findet ihr hier auch nichts anderes vor. Keine Schimmernden Legenden, kein Evolutions, es dreht sich alles wie gerade erwähnt um Sonne & Mond. Zu unserer großen Überraschung konnte nur die Amigento-Kollektion mit einem Booster der neuesten Erweiterung  -Aufziehen der Sturmröte- aufwarten. Alle anderen Packs gehörten zu den Serien Sonne & Mond 1-3, oder um es ausführlich zu benennen: SM Base Set, Stunde der Wächter & Nacht in Flammen.

Wir sind ehrlicherweise ohne große Erwartungen an das Unboxing herangetreten, was soll man schon Tolles aus 6 Boostern ziehen? Vor allem, wenn es um Serien geht, in denen sich insgesamt alleine 82!!! Secret Rare-Karten verstecken.

Wir würden wohl beide sofort mit dem Lotto spielen anfangen, hätten wir es geschafft aus den Nacht in Flammen-Packs das heißbegehrte Rainbow Rare Glurak zu ziehen.

Naja. Kein Glurak für uns, ABER…wir wurden trotzdem nicht enttäuscht, nur so viel dazu ;) 

Nun abschließend auch noch ein kleines Fazit unsererseits.

Wenn ihr Lust habt, für wenig Geld mal wieder die komplette Erfahrung eines Pokémon-Unboxings zu haben, dann können wir euch diese beiden Schätzchen wirklich nur ans Herz legen. Von den Promos über die Booster bis hin zu den TCGO Codes, es ist für jeden etwas dabei, was das Sammlerherz höher schlagen lässt. Außerdem kann man den beigelegten Promokarten schon so früh nach Release bereits einen Wert zwischen 3,00 bis 5,00 Euro zuteilen, die Preis-Leistung bei Weiterverkauf stimmt also ebenfalls. Mit etwas mehr Glück, als wir es hatten, schafft ihr es vielleicht sogar eine der kostbaren Rainbow Rare-Karten zu ziehen, manche davon besitzen sogar einen Wert von +60 €. Es ist immer wieder verwunderlich, wie sich der Wert von so mancher Karte steigern kann. 

Wir bleiben dran, es werden also bestimmt auch nicht unsere letzten Kollektion-Boxen gewesen sein. :)

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, ob das Pack Luck mit uns war und wir es geschafft haben, aus 6 Boostern etwas Anständiges zu ziehen, dann besucht uns auf unserem YouTube-Kanal und schaut euch das zum BLOG passende Unboxing-Video an.

YouTube-Link: Unboxing

Shop-Link Alola-Raichu-Kollektion

Shop-Link Amigento-Kollektion

Was haltet ihr von dem neuen BLOG-Format? Ihr habt Vorschläge für eines der kommenden Random Reviews? Oder wollt einen speziellen Artikel ausgepackt sehen? Lasst es uns in den BLOG-Kommentaren wissen.

Ansonsten bleibt uns nur noch euch eine schöne Woche und ganz viel Pack Luck zu wünschen. Bis zum nächsten Mal :)

Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards

Sammelkartenspiel
am 15.01.2018 von PokebeatTV

Pokémon TCG: Erste Infos zum Set im Mai

Die nächste internationale Erweiterung des Pokémon-Sammelkartenspiels wurde am Samstag verkündet:

Auf Englisch heißt sie "Forbidden Light" (Verbotenes Licht). Die japanische Version (SM6) wird am 02.03.2018 erscheinen, die englische und deutsche am 04.05.

Unsere Version wird mehr als 130 Karten mit 8 GX-Pokémon (darunter Ultra-Necrozma GX, Lucario GX, Quajutsu GX, Zygarde GX, Yveltal GX, Agoyon GX), 5 Prism Stars (darunter Volcanion und Arceus), 15 Trainerkarten und 2 Spezialenergien enthalten.

Beispiele auf Japanisch aus SM5+/SM6:

Ultra-Necrozma GXAgoyon GX

Ultra-Necrozma GX (Quelle: pokebeach.com). Agoyon GX, Lucario GX, Arceus Prism Star (Quelle: pokemon-card.com)

Sammelkartenspiel
am 14.01.2018 von Jonathan_J
08.01.2018, 16:21 Uhr

Jede Region bringt eine Handvoll Pokémon hervor, um die sich heldenhafte Geschichten vom Bestehen waghalsiger Abenteuer ranken: Zekrom, Latios, Mewtu-GX, Entei-GX. Andere Pokémon dagegen liefern den Stoff, aus dem Legenden sind: geheimnisvolle Pokemon wie das sagenumwobene Keldeo, das Schimmernde Jirachi, das Schimmernde Volcanion und viele mehr! Lass dich vom Mythos dieser fabelhaften Pokémon verzaubern und sammle sie mit der Pokémon-Sammelkartenspiel- Erweiterung Schimmernde Legenden! (pokemon.com)

 

Veröffentlichung und Produkte

Die Erweiterung “Schimmernde Legenden” erschien in Japan am 15. Juli 2017 (als SM3+ Shining Legends) – zusammen mit dem 20. Pokemon-Film, auf Englisch und Deutsch am 06. Oktober 2017. Die Karten der Schimmernden Pokémon sind hierbei genau wie die ersten Vertreter in den Erweiterungen “Neo Revelation” und “Neo Destiny” gestaltet – ohne Holo-Effekt und gänzlich glänzende Pokémon.

Wie bei den zuvor in Japan als Extra- oder Mini-Sets erschienenen “Shiny Collection”, “Legendary Shine Collection”, “Generations” und “PokéKyun Collection” war es ein themenbasiertes Set – fokussiert auf Schimmernde Pokémon und Pokémon aus dem Film – das aber außerhalb Japans nicht wie die Hauptsets in einer “Booster Box” erhältlich war, sondern nur in bestimmten Kollektionen und Boxen mit unterschiedlichen Veröffentlichungsdaten.

Am 06.10. war dies zuerst in der Top Trainer Box, den Pikachu- und Mewtu-Pin-Kollektionen und der Kolossale Kräfte-Kollektion der Fall.

Am 3. November folgte die Zoroark-GX Spezial-Kollektion, am 17.11. die Collectors Chest und am 01.12. die Zoroark-Pin-Kollektion. Am 05.01.2018 erschien die Raichu-GX-Spezial-Kollektion und am 19.01. die Marshadow-Pin-Kollektion. In Japan besteht SM3+ aus 82 Karten, das Schimmernde Ho-Oh war die Promo-Karte, die man bei bestimmten Verkäufern bekam, wenn man eine Booster-Box kaufte. International kam diese in der Top Trainer Box, das Set besteht jedoch nur aus 78 Karten, da die Full Arts von Zoroark GX und Raichu GX in die Spezial-Kollektionen und Schimmerndes Celebi und Schimmerndes Lugia beide in die “Kolossale Kräfte-Kollektion” exportiert wurden und SM- Promokarten sind, also keine “Schimmernde Legenden”-Set-Symbole und -nummern haben.

 

Karten

Wie in Japan enthält die Erweiterung 12 holografische Karten (*H), diese sind alle legendäre Pokémon: Shaymin, Viridium, Reshiram, Palkia, Manaphy, Keldeo, Raikou, Zekrom, Latios, Marshadow, Yveltal und Hoopa. Das Besondere dabei ist, dass es keine nicht-holografischen seltenen Karten (*) gibt, so dass man in jeder Booster-Packung eine holografische Karte (oder GX/FA/RR/SR) bekommt.

Die vier GX-Karten (Entei, Raichu, Mewtu und Zoroark) haben ebenfalls einen Zusammenhang mit dem Set-Thema. Da ich den Film aber nicht gesehen habe, weiß ich nicht, ob alle in diesem erschienen sind. Entei GX (71/73) und Mewtu GX (72/73) haben Full Art-Versionen, alle vier GX sind auch als “Rainbow Rares”(74-77/73) im Set, Mewtu zusätzlich noch in einer schimmernden Form als Full Art-Secret Rare (78/73), welche die seltenste Karte im Set ist. Von 11 Trainer-Karten und 2 Spezial-Energien (Doppel-Farblos- und Verkrümmungs-Energie) ist die “Pokémon-Züchterin” (73/73) als einzige auch als Full Art im Set.

Von den namengebenden Schimmernden Pokémon sind Genesect, Volcanion, Mew, Jirachi, Rayquaza und Arceus enthalten, welche neben dem Mewtu die seltensten Karten sind, deutlich seltener als die GX-Karten.

 

Top-Karten und Spielbarkeit

Poké-Maxi macht in seinem Youtube-Video ein Review aller Karten der Schimmernden Legenden.

Als Top 10, was die Spielbarkeit angeht, sehe ich:

10. Keldeo hat zwei für ein Basis-Pokémon gute und kostengünstige Angriffe, könnte in Wasser-Decks als Unterstützung 1-2x eingesetzt werden.
9. Mewtu GX kann mit seiner ersten Attacke und seinem GXAngriff guten Schaden anrichten, als Basis-Pokémon mit 190 KP ist es somit stark, aber nicht außergewöhnlich, da es nur einmal (GX-Angriff) oder mit viel Energie viel Schaden anrichten kann. Es bräuchte also eine Psycho-Energie-Beschleunigung.
8. Schimmerndes Genesect ist ein Basis-Pokémon mit relativ hohen KP (130) und kann mit Bisaflor auf der Bank ein sehr guter Angreifer sein. Ohne Bisaflor wäre es nur Durchschnitt, aber ein Schimmerndes Genesect-Bisaflor-Deck hat durchaus Potenzial.
7. Raikou ist ein willkommener Neuzugang für Blitz-Decks, besonders wegen seines ersten Angriffs, der einen Energie aus dem Ablagestapel zurückholt und gleichzeitig Schaden macht, bei nur einer Energie. 1-2 davon sollten in jedem Blitz-Deck sein.
6. Schimmerndes Celebi hat eine gute Fähigkeit, die in jedem Deck eingesetzt werden kann. Es hat allerdings nur 70 KP und eine wertlose Attacke. Ob es für ein Deck in Frage kommt, hängt davon ab, ob in dem Deck eine Pre-Evolution mit einer ordentlichen Attacke ist. Ein Vorschlag, den ich gelesen hatte, war in einem Tectass GX-Deck, um Reißlaus “Weghuschen” zu verwenden, damit Tectass GX ins Deck gemischt wird. Es gibt aber sicherlich noch besser Anwendungen.
5. Schimmerndes Mew wird von vielen als eine der besten Karten des Sets beurteilt. Ich würde ihm höchstens Platz 5 geben. Seine erste Attacke ist sehr gut, man kann zwei Energiekarten aus dem Deck suchen und beliebig anlegen. Dies müssen keine Basis-Energie-Karten sein. Nur deshalb und wegen seines kostenlosen Rückzugs ist es eine gute Unterstützung in Psycho-Decks oder Decks mit Regenbogenenergie. Denn mit 30 KP und da es aktiv sein muss und man eine Psycho-Energie anlegen muss, um den Angriff einzusetzen, hat man eine etwa 50 %ige Chance, dass es direkt nach seinem Angriff KO geht, wenn man es nicht schafft im nächsten Zug zurückzuziehen. Es opfert sich also praktisch selbst, damit man schnell ein starkes Pokémon mit Energie versorgen kann, das einem dann 2 Preiskarten bringen könnte.
4. Bisaflor ist durch seine Fähigkeit eine sehr gute Karte für Pflanzen-Decks (z. B. mit dem Schimmernden Genesect dieser Erweiterung), ist allerdings ein Phase 2-Pokémon, weshalb es nicht ganz einfach einzusetzen ist. Eine 1-1-1 oder 2-1/2-2- Linie ist zu erwägen.
3. Hoopa ist immun gegen GX- und EX-Pokémon, egal ob als Aktives Pokémon oder auf der Bank. Da sein Angriff nicht relevant ist, kann man in jedem Deck 1-2 Hoopas einsetzen, hauptsächlich um Zeit du gewinnen, wenn man gegen Decks spielt, die auf GX-Angreifern basieren.
2. Raichu GX hat einen guten ersten und eine anständigen zweiten Angriff. Die Frage ist nur, wie man die nötige Energie für es bekommt. Dafür könnte man Magnezone (TURBOstart 54) oder Lektrobal (Evolution 40) verwenden. Raikou (Schimmernde Legenden), die beiden Kapu-Rikis und eventuell ein nicht-GX Raichu (z. B. Nacht in Flammen 41) können als zusätzliche Angreifer dazukommen. Kapu-Fala und Alola-Vulpix (Stunde der Wächter 21) und Hoopa (Schimmernde Legenden) wären typische unterstützende Pokémon. Momentan ist dieses Deck noch nicht sehr erfolgreich, u. a. auch da es mehrere starke Kampf-Decks gibt, kann sich aber durch neue Karten in den kommenden Erweiterungen noch verbessern.
1. Zoroark GX ist der einzige richtige Star des Sets, was Spielbarkeit angeht. Seine Fähigkeit und beide Attacken sind gut einsetzbar und energiekostengünstig. Da sein ertser Angriff nur zwei Farblos als Kosten hat, kann es in jedem Deck eingesetzt werden. Ein Beispiel von PokéMaxi hier.

 

Man kann also sagen, dass nur Zoroark GX und mit gewissen Schwierigkeiten Raichu GX wirklich starke Karten sind, die anderen in der Liste können keine zentralen Karten in einem neuen Deck sein, Hoopa kann wegen seiner Fähigkeit in jedem Deck einen Platz finden, hat aber keinen Wert als Angreifer. Letzeres gilt auch für Bisaflor, Schimmerndes Mew und Schimmerndes Celebi.

Weitere interessante Karten der Erweiterung sind Marshadow, Shaymin, Kryppuk, Yveltal, Rayquaza, Reshiram, Zekrom und Manaphy. Die neue Itemkarte “Schadenstransporter” und die erstmals seit 2009 wieder veröffentlichte “Verkrümmungs-Energie” könnten sich in einigen Situationen als brauchbar erweisen.

 

Weitere Kommentare

Für mich ist es ein schönes Set, da ich hauptsächlich Sammler bin. Die GX-Pokémon passen leider nicht so ganz zum Set, vielleicht hätte man sie ganz rausnehmen können, um den Schimmernden Pokémon mehr Wert zu geben. Meine Lieblingsillustrationen des Sets außer dem faszinierenden SR Mewtu sind Knilz und Karnimani. Zorua und Viridium sind ebenfalls schön. Rossana hat die grafisch außergewöhnlichste Karte.

Das Schimmernde Ho-Oh-Promo finde ich ist die schönste Schimmernde Karte, alle sind aber recht gut gelungen, Arceus als Schöpfer-Pokemon ist wieder einmal zu langweilig. Auch wird wiederholt ein Ranking der Legendären Bestien sichtbar: Entei als GX, Raikou als Holo, Suicune nicht im Set.

Schimmerndes Genesect ist an das Schimmernde Kabutops in “Neo Destiny” angelehnt, da Genesect ein von Team Plasma erweckt und genetisch manipuliertes Fossil-Pokemon ist, vermutlich ein Kabutops oder naher Verwandter.

Celebi, Mew und Genesect hatten bereits zuvor Karten als Schimmernde Pokemon, alle anderen noch nicht.

Ich habe selbst 54 Booster der Erweiterung geöffnet (14 auf Englisch und 40 auf Japanisch), da ich großer Fan von Schimmernden Pokémon und auch von Celebi und Mew bin. Dabei konnte ich jeweils einmal Schimmerndes Genesect, Schimmerndes Volcanion, Schimmerndes Mew und Schimmerndes Rayquaza bekommen. Schimmerndes Arceus und Schimmerndes Mew (welches ich am liebsten wollte) fehlen noch. Dazu kommen 3 FA (2x Pokemon-Züchterin, 1x Mewtu GX) und 9 GX. Leider auch nicht das SR Metwtu GX.

 

Von Jonathan J.

Sammelkartenspiel
am 08.01.2018 von LottiCards
09.11.2017, 16:23 Uhr
Wir wollen Euch zukünftig noch mehr Artikel rund um Eure Lieblingskartenspiele bieten. Deshalb suchen wir:

Blogger/in für den Bereich Pokemon Sammelkartenspiel und/oder YuGiOh Sammelkartenspiel.

Was solltet Du mitbringen?

  • Mindestens 1 Jahr Erfahrung mit dem Spiel Deiner Wahl

  • Sehr gute Deutschkenntnisse

  • Motivation und Lust auf den Job!


Deine Vorteile?
  • Viele Leute werden lesen, was Du zu sagen hast!

  • (Nahezu) freie Themenwahl

  • Du bekommt Mitarbeiterrabatt auf alle Artikel im Shop

  • Wir unterstützen Dich bei allen Anliegen rund um Dein Lieblingsspiel


Du fühlst Dich angesprochen? Super, dann bewerbt Dich bei uns:
  • Lass uns eine kurze Info über Dich und deinen Bezug zum Sammelkartenspiel Deiner Wahl zukommen

  • Sende uns einen Probetext mit mindestens 300 Wörtern zu einem Thema deiner Wahl

  • Das Ganze bitte per Mail mit dem Betreff Bewerbung als Blogger/in bis zum 30.11.2017 an dennis@lotticards.de


Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
Yugioh
am 09.11.2017 von LottiCards
Wir freuen uns riesig, heute unsere Übernahme der größten deutschsprachigen Pokemon Community-Plattform „PlayOn“ bekannt zu geben.

Das Projekt haben wir von unserem guten Freund Julian Scharf übernommen, der sich leider aus Zeitgründen zurück ziehen musste.

Wir werden die Seite nun unter dem Namen LottiBlog und neuer Domain (blog.lotticards.de) weiterführen und mehr Aktivität und Neuerungen denn je auf die Seite bringen.

Zukünftig erwarten euch neben den bekannten Features wie der Sammlungsverwaltung, der Kartensuche und der Event-Übersicht auch wöchtenlicher Content wie Artikel, jede Menge News aber auch YouTube-Videos. Starten werden wir damit Ende November. Zudem werden wir die Seite um das Yugioh-TCG erweitern. Die bekannten Features sollen auch hier nach und nach hinzugefügt werden.

Eins versprechen wir Euch: wir werden die Seite würdevoll weiterführen und immer ein offenes Ohr für unsere Community haben!

Euer Dennis von LottiCards
Allgemein
am 03.11.2017 von LottiCards
Liebe Pokémon Freunde,

es fällt mir nicht leicht, allerdings möchte ich hiermit ankündigen, dass das SM04 Aufziehen der Sturmröte Unboxing mein letztes Video für den PlayOn YouTube Channel ist. Gleichzeitig ist dies auch mein letztes Update für meine Webseite PlayOn.de.

Die Entwicklung für PlayOn.de begann bereits im Winter 2012. Es gab einfach keine deutsche Webseite, die sich ernsthaft mit dem Pokémon Sammelkartenspiel auseinandersetzte. Welche Karten gibt es? Gibt es diese Karte auch auf Deutsch? Wie kann ich meine Haves & Wants Liste erstellen? Wer hat diese Karte? Das ganze bitte auf dem Mobiltelefon, wenn es geht!

Nach zwei Jahren Programmieren war es dann soweit und die ersten Nutzer tobten sich auf PlayOn aus. Das Pokémon Sammelkartenspiel war zu der Zeit bei Weitem nicht mehr so beliebt wie früher und eher eine Randnotiz des Franchise.

Doch das Blatt hat sich längst gewendet. Wir verzeichnen Rekordteilnehmerzahlen auf Turnieren, Rekordabsätze für die Produkte - vielleicht hat PlayOn einen kleinen Beitrag für den deutschsprachigen Raum beigesteuert. Das war jedenfalls die Hoffnung und Intention hinter PlayOn.

Inzwischen boomt das Sammelkartenspiel wie eh und je, doch habt ihr sicherlich festgestellt, dass mir zuletzt die Zeit gefehlt hat, regelmßig Videos zu erstellen - geschweige denn zusätzliche Features für die Webseite zu entwickeln.
Ich bin leidenschaftlicher Sammler und werde der Pokémon Community auf diesem Weg weiterhin erhalten bleiben. Mein Job als Webmaster von PlayOn.de ist bis hierhin allerdings abgeschlossen - nun ist es Zeit für mich, den Staffelstab weiterzugeben. Ab sofort übernimmt an dieser Stelle mein jahrelanger Sammlerfreund Dennis von LottiCards und versorgt euch weiterhin mit tollem Pokémon Content.

Auf diesem Weg möchte ich Euch herzlich für Eure Unterstützung danken. Vielen Dank an alle Teammitglieder - besonders Markus, Alex und Chris für euren unermüdlichen Einsatz! An alle Nutzer für euer Feedback und jede Interaktion auf den unterschiedlichen Kanälen! Es hat mir jede Menge Spaß gemacht und Euch hoffentlich auch!

Falls ihr mir weiterhin mit mir in Kontakt bleiben möchtet, folgt mir auf Twitter:
https://twitter.com/JulianScharf

Am 17., 18. und 19. November kommentiere ich die European Pokémon Championships live aus London: https://www.twitch.tv/pokemontcg_eu
Es war mir eine Ehre!

Euer Julian


Allgemein
am 03.11.2017 von Julian
Unser exklusives Sonne & Mond 3: Nacht in Flammen Booster Display Unboxing ist 3 Tage vor dem offiziellen Release Live! Mal sehen, ob wir eines der super seltenen Glurak GX Rainbow Rare ziehen... Viel Spaß!

Wenn Dir gefällt, was Du siehst, dann unterstütze uns bitte mit einem Daumen hoch für die Videos, und abonnier unseren Channel für weitere Unboxings!





Alle Informationen zum Set inklusive der Kartenscans findet ihr unter Sammelkartenspiel -> Karten -> Nacht in Flammen!
Sammelkartenspiel
am 02.08.2017 von Julian
Erstellt in 0,0108 Sekunden.
Pokémon, die Charaktere, ihre Namen und Artworks sind geschützte Markenzeichen von Nintendo (© 1995-2018), Game Freak, Inc. sowie The Pokémon Company.