Pokémon News | LottiBlog

Gold Stars, Kristall-Pokémon und Prisma-Stern-Karten

Heute setzte ich die kurze Serie über die seltensten besonderen Pokémon-Karten-Typen fort. Außer den Karten aus der Wizards of the Coast-Ära sind die Gold Stars die beliebtesten und am schwersten zu bekommenden Karten unter Sammlern alter Pokémon-Karten:

Gold Stars

In der neuesten Erweiterung Ultra Prisma wurden die Prisma-Stern-Karten (Englisch Prism Star) eingeführt. Nicht jeder weiß, dass diese stark an die Gold Stars angelehnt sind.

Denn vor 14 Jahren, in EX Team Rocket Returns erschienen die ersten Gold Stars und fortan in allen EX Sets (bis EX Power Keepers 2007) und in der POP 5-Serie.

Glurak Gold Star aus EX Dragon Frontiers ist auch wegen der Beliebtheit Gluraks eine der gefragtesten Karten überhaupt.

Aber auch viele legendäre Pokémon, Pikachu und alle damals existierenden Evoli-Evolutionen bekamen einen Gold Star. Zudem sind alle Gold Stars schimmernde Pokémon. Und ihre Seltenheit? Etwa einer in 72 Booster-Packungen. Für ihre Zeit waren es relativ starke Karten und man durfte nur eine einzige im Deck haben. Im Vergleich dazu darf von den Prisma-Stern-Karten eine von jeder im Deck sein.

Ich habe in der gesamten EX-Ära keine Pokémon-Karten gesammelt und nur einige Booster aus EX Holon Phantoms, EX Crystal Guardians und EX Power Keepers geöffnet und habe keinen in meiner persönlichen Sammlung.

Fast genauso selten waren:

Kristall-Pokémon

Noch vor den Gold Stars hießen im Jahr 2003 in den Erweiterungen Aquapolis und Skyridge die seltensten Karten (und einzigen besonderen neben den normalen ) Kristall-Pokémon (Englisch Crystal). Sie waren nicht ganz so selten – man konnte mit etwas Glück schon 2 in einer Booster-Box ziehen, aber Aquapolis und Skyridge sind heute 2 der am schwersten zu bekommenden Pokémon-Karten-Erweiterungen. Deshalb sind die Kristall-Pokémon ähnlich selten und wertvoll wie die meisten Gold Stars. In Aquapolis gab es 3 (Seedraking, Lugia, Nidoking) und in Skyridge 6 (Celebi, Glurak, Iksbat, Golem, Ho-Oh und Kabutops). Jeder kann sich denken, dass Glurak die wertvollste Gold Star-Karte ist. Es gibt also 9, jedoch in 2 Variationen – auch als Reverse Holo.

Es sind sehr schöne und seltene Karten, aber alle praktisch unspielbar. Denn jede benötigt insgesamt 3 verschiedene Energie-Typen, für die mesiten Angriffe 2 verschiedene.

Ich selbst besitze ein Golem Kristall, eines mit dem geringsten Wert, aber immerhin. Über den Wert der wertvollsten Pokémon-Karten werde ich in einem späteren Blog-Artikel schreiben.

Der dritte Kartentyp in diesem Artikel passt nur bedingt in diese Kategorie:

Prisma-Sterne

Diese sind in Sonne & Mond: Ultra Prisma (Siehe Review https://blog.lotticards.de/News/275/Review_Ultra-Prisma) und den kommenden Erweiterungen vertreten. Wie die Gold Stars sind sie alle Basis-Pokémon und bisher immer legendäre Pokémon oder sehr spezielle Spezailenergien oder Team-Bosse als Unterstützer-Karten. Allerdings kann man schon 3 davon per Booster-Box bekommen und da sie jetzt brandneu und unlimitiert erhältlich sind, sind sie nicht sehr wertvoll. Eher wie eine reguläre GX-Karte, während ihre Vorbilder Secret Rares waren. Es bleibt abzuwarten, wie wertvoll sie in 10 Jahren sein werden.

Vom Aussehen her sind die Prisma-Sterne meiner Meinung nach sehr gelungen und für Sammler, die nicht boxenweise Karten öffnen sind sie etwas sehr Schönes. Würde es aber nur 0-1 davon pro 36 Packungen geben, wäre der Reiz viel größer. Aber es gibt ja sowieso jetzt dreimal so viele Ultra Rares pro Set wie Holo-Karten, Das heißt es ist schon lange nicht mehr so besonders ein GX, FA, SR usw. zu ziehen, wie es in der EX-Ära war eine ex- oder Gold Star-Karte zu ziehen oder gar davon ein Kristall- oder Schimmerndes Pokémon.

Sammelkartenspiel
vor 3 Tagen von Jonathan_J
12.02.2018, 15:21 Uhr

Eine neue Woche, ein neues Random Review! 
Dieses mal haben wir für euch die Schlingking GX Kollektion im Gepäck. Das diese gefräßige Ultrabestie eine eigene Kollektion bekommen hat, ist neben den anderen Boxen eine wirklich schöne Abwechslung. Wie immer, hoffen wir das ihr beim lesen genauso viel Spaß habt wie wir beim schreiben. Aber nun genug um den heißen Brei geredet, widmen wir uns der Kollektion:   
 

Bon Appetit….

                                                                                                                   

 

Unser erster Gedanke….cool es gibt eine neue Kollektion zum auspacken!!!

Unser zweiter Gedanke….hatte die Pokemon Company noch alte Boosterpacks übrig?

Als sich die Schlingking GX Kollektion langsam aber sicher aus ihrem heimischen Pappkarton quälte, lachten uns eine Menge alter Bekannter an.
Sonne & Mond Base Set, Evolution, nix neues, nur altbekanntes.

ABER genug mit der Heulerei, schließlich kann man auch aus diesen mittlerweile doch etwas betagten Boostern einige schöne Karten ziehen.
Man denke nur an die traumhaftschöne Mega Glurak FullArt Karte aus Evolution. Ahhh, das ist ein Pull der einen immer wieder träumen lässt. Nur soviel diese haben wir leider nicht ziehen können -SPOILER!!!!- dafür aber eine andere FullArt Starter Karte.


In dieser GX Kollektion dreht sich alles nur um Schlingking. Keine zusätzlichen Setkarten die mit einem Holo Pattern versehen wurden, keine Promokarten, einfach nur Schlingking. Und zwar in seiner schönsten und stärksten Form. Als wir nun das Pappgerüst entfernt hatten, lächelte oder besser gesagt gurgelte uns die besagte Ultrabestie an und das gleich 2 mal. 

Wie bei Kollektion Boxen üblich macht sich die Pokemon Company ja bekanntlich den Spaß die Center Karten der jeweiligen Kiste so zu verpacken das es jedes mal wieder ein wahrer Nervenkitzel ist ob es nun eine Set oder Promo Karte ist die man gleich in seiner Sammlung begrüßen darf.

Als wir nun endlich die Unmengen an recyceltem Zewa Rollen Innenleben (oder kurz Verpackung) entfernt hatten und die Oversized Karte entnahmen waren wir ziemlich überrascht.
Ein Setsymbol!!! ABER!!! Neben dem Setsymbol seht noch etwas…ein Buchstabe…ein A!!!
Was soll das nun wieder sein? 
Wie sich herausgestellt hat gibt es bei einigen Karten verschiedene Variationen in einem Set, wie zum Beispiel bei dieser hier.
Das „normale“ Schlingking GX aus der Sonne und Mond Erweiterung „Aufziehen der Sturmröte“ trägt die Nummer 63 im Set.
Das Schlingking aus dieser Kollektion hat die Nummer 63A.
Hmmm, als ob die Sonne & Mond Sets nicht schon groß genug wären, erhalten wir mit diesen Variationen eine noch breitere Masse an Karten die immer schwerer zu bekommen sind.
Um Gottes Willen versteht uns nicht falsch, wir lieben diese kleinen aber feinen Boxen und wir lieben jede Facette an dem Thema Pokemon Karten. 
ABER durch immer weitere Variationen/Bezeichnungen/Seltenheitseinstufungen wird es Neulingen (die keinen Poketuber YouTube Kanal besitzen oder wöchentlich darüber schreiben ;) )bzw Leuten die nicht so tief in der Materie stecken nicht gerade einfach gemacht auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ist das wirklich notwendig? Hätte es eine einfache SM Promo Karte nicht auch getan?
Wir sind uns sicher es hätte gereicht.

Nichts destotrotz hat uns auch diese kleine Box wieder für einige Minuten aus dem Alltag geholt und uns trotz anfänglicher Skepsis gut unterhalten. Was wir genau aus den BoosterPacks gezogen haben könnt ihr euch demnächst auf unserem YouTube Kanal ansehen ;)

Letztenendes kann man sagen das man aber für den Preis von 19,99 wirklich eine Hammer Kollektion bekommt. Für Freunde der XY Serie „Evolution“, ebenfalls aber für Fans des neueren Sets „Sonne und Mond“, es ist für alle etwas dabei, sofern ihr euch nicht daran stört das es eben etwas ältere Booster sind.
Die beigelegte GX Karte besitzt sogar schon derzeit einen Wert von ca. 5,99€. Für uns steht fest: Wir haben den Kauf dieser Box keinesfalls bereut. Egal ob man neue Karten für sein Deck sucht oder aber einfach seine Sammlung vervollständigen will, wir können euch diese Box in beiden Fällen nur ans Herz legen. 
Das waren unsere Persönlichen Eindrücke von einem der neuesten Produkte der Pokemon Company. Alles in allem kann man sagen das es immer wieder einen riesigen Spaß macht diese Kollektionen auszupacken, wir freuen uns schon auf die nächste ;)

Ihr habt ein Produkt welches wir für euch unter die Lupe nehmen sollen? Es gibt etwas das wir vergessen haben?  Lasst uns eure Vorschläge gerne In den Kommentaren zukommen! 

 

Shoplink:

Schlingking GX Kollektion

Eure wöchentliche Dosis Pokemon Karten könnt ihr euch hier abholen: 

PokeBeatTV

Versteht uns nicht falsch, wir möchten euch mit diesen Blogs/Youtube Videos immer auf dem neuesten Stand halten was es das Thema Pokemon Karten angeht. Dazu gehört auch über etwas zu sprechen bzw zu schreiben das wir für bedenklich, seltsam oder schlicht und ergreifend bekloppt halten.
Wir denken das ein Blog auch mal die vielleicht nicht ganz so positiven Seiten eines Themas aufzeigen soll. Er soll ein Ventil/Sprachrohr zwischen uns und euch sein. Ein Meinungsaustausch, eine Möglichkeit einfach mal offen und ehrlich alles rauszuhauen das einem auf der Seele bzw beim schreiben unter den Fingern brennt.
Dazu gehört auch Kritik an einem Produkt oder das hinterfragen einer Geschäftsidee der großen Firmen.
Wir hoffen ihr seit bei dem Thema unserer Meinung.

Wie immer hoffen wir das wir euch mit diesem Blog ein wenig helfen und euch informieren konnten. Wie sonst auch bleibt uns ansonsten nichts anderes übrig als euch eine schöne Woche wünschen. Möge das Pack Luck mit euch sein ;)

Euer PokeBeatTV Team

Dani & Alex
 

Allgemein
vor 6 Tagen von PokebeatTV

Schimmernde Pokémon im Sammelkartenspiel

Schimmernde Pokémon sind in den Videospielen wegen ihrer Seltenheit und alternativen Färbung sehr begehrt. Im Sammelkartenspiel tauchten sie das erste Mal in den Erweiterungen Neo Revelation (Japanisch: 11.2000, Englisch: 9.2001, Deutsch: 3.2002) und Neo Destiny auf. Diese waren nach 4 zuvor erschienenen, die ersten anders gestalteten Secret Rares.

Die ersten beiden Karten waren das bekannte rote Schimmernde Garados und Karpador.

In Neo Destiny waren es gleich 8: Celebi, Glurak, Kabutops, Mewtu, Noctuh, Raichu, Stahlos und Despotar. Alles diese Karten sind Basis-Pokémon und in der Illustration sind die Pokémon selbst in einer besonderen schimmernden Textur abgebildet, ohne holografischen Hintegrund. Sie benötigen für ihre Angriffe immer 2 oder 3 unterschiedliche Energie-Typen, was sie nur schwer spielbar macht Auch konnte man nur eins jedes schimmernden Pokémon im Deck haben. Es sind jedoch sehr schöne Karten und da man nicht einmal pro Booster-Box eine Garantie hatte, eins zu bekommen, waren und sind es noch für Sammler sehr wertvolle Karten.

(Beispiel der 3 unterschiedlichen Energie-Typen für Celebis Angriffe.)

Nur in Japan gab es begleitend zu Neo Destiny die Promo-Karte Schimmerndes Mew.

(Quelle: Bulbapedia.bulbagarden.net)

Diese war in der japanischen Zeitschrift Coro Coro zu bekommen, also damals (2001) nicht sehr selten, heute aber schwer in einem guten Zustand günstig zu bekommen.

Erst 2004 erschienen in EX Team Rocket Returns die nächsten schimmernden Pokémon als 'Gold Stars', fortan in allen EX-Sets und in der POP 5-Serie. Glurak Gold Star aus EX Dragon Frontiers ist auch wegen der Beliebtheit Gluraks eine der gefragtesten Karten überhaupt.

In einem weiteren Artikel werde ich mich ausführlicher mit Gold Stars und einigen anderen speziellen Karten beschäftigen.

Drei Jahre nach dem letzten “Gold Star” führte Diamant & Perl Sturmtief (2008) wieder schimmernde Pokémon ein. Driftlon, Zwirrlicht und Voltobal waren dies in Form von Secret Rare-Karten mit dem selben Kartendesign wie Reverse Holos in dieser Erweiterung. Da es sich aber bei allen um einfache Basis-Pokémon handelte, die keine besonderen Fähigkeiten besaßen, und es auch noch ein SR Glurak gab, waren sie mit vorigen schimmernden Pokémon-Karten gar nicht vergleichbar. Platin Ultimative Sieger (Milotic, Relicanth und Yanma) und Platin Arceus (Kindwurm, Ponita und Sheinux) folgtem fast exakt dem selben Muster, mit Milotic als einzigem Entwicklungs-Pokémon in schimmernder Form.

Wieder zwei Jahre später hatte es zuerst Black Star Promos in Form von Schimmerndem Raikou, Entei und Suicune gegeben und in Ruf der Legenden wurde sich wieder an besonderen Pokémon orientiert. Legendäre Pokémon der 2. und 4. Generation waren in dieser Erweiterung als Secret Rares erhältlich. Sie waren aber auch in normaler Form als holografische Karten im selben Set. Das heißt, sollte man eines von ihnen im Deck verwenden wollen, gab es beide Alternativen. In HeartGold & SoulSilver war zudem ein rotes Garados erschienen, welches aber nicht als Secret Rare zählte (123/123).

In der Schwarz & Weiß-Ära, zuerst in Kommende Schicksale (04/2012) und zuletzt in Plasma-Blaster (08/2013) wurden in jeder Erweiterung 2-4 Karten aus einem der vorigen 2 Sets wieder gedruckt, als Secret Rare, mit den selben Fähigkeiten, aber mit dem Pokémon in schimmernder Form und besonderer Textur. Jetzt waren es aber überwiegend Karten, die auch wettbewerbsfähig waren (z. B. Guardevoir aus Erforscher der Finsternis oder Rayquaza aus Hoheit der Drachen, Deponitox aus Plasma-Frost uvm.). Dies machte sie zu teilweise sehr wertvollen und gefragten Karten.

In der XY-Ära wurden vermehrt schimmernde Alternativen von Set-Karten als Promos in unterschiedlichen Kollektionen und Boxen veröffentlicht (z. B. M Gengar EX, Xerneas und Yveltal EX). Außerdem enthielt XY Ewiger Anfang Proto-Kyogre EX, Proto-Groudon EX und Mega-Rayquaza EX in schimmernder Form (als Secret Rares), TURBOFieber Garados EX und Mega-Garados EX (als reguläre EX, Full Art und ersteres als spezielle SR Full Art-Verison). Das war bereits das fünfte mal, dass Garados in schimmernder Form auftrat. Generations enthielt mit M Guardevoir EX eine Karte, auf der ein schimmerndes und ein normal gefärbtes Mega-Guardevoir abgebildet sind.

XY Dampfkessel war, was schimmernde Pokémon betrifft, eine ganz besondere Erweiterung. Nur hier waren auf ganz regulären seltenen und holografischen Karten, sowie auf EX-Karten schimmernde Pokémon abgebildet, alle als Dual-Typen, z. B. Azumarill oder M Stahlos EX. Keine besonders spielbaren Karten, aber eine sehr nette Abwechslung für Sammler, die alle paar Booster ein schimmerndes Pokémon finden konnten.

In den regulären Erweiterungen der Sonne & Mond-Ära sind bisher keine schimmernden Pokémon veröffentlicht worden, lediglich Tapu Koko als SM-Promo und eine Reihe im Spezialset Schimmernde Legenden, welches ich bereits hier reviewt habe.

Persönlich haben mir die unterschiedlichen Strategien schimmernde Pokémon ins Sammelkartenspiel zu bringen gut gefallen. Sowohl Nebensets mit Fokus auf schimmernde Pokémon als auch als überwiegend Secret Rares in den regulären Erweiterungen. Man kann sich ziemlich sicher sein, dass bald wieder neue kommen werden. Ratet mal in welcher Form?

Wie immer sind die hier zu sehenden Karten mit einem Shop-Link hinterlegt. Sollte genau diese Karte gerade nicht erhältlich sein, versucht es einfach einmal den Namen (deutschen oder englischen) in die Suchfunktion einzugeben, damit sowohl englisch- als auch deutschsprachige Karten, sowie verschiedene Versionen, wie Full Art und Normalversion angezeigt werden, z. B.:

 

Sammelkartenspiel
am 05.02.2018 von Jonathan_J
04.02.2018, 15:59 Uhr

Hallo zusammen!

Eine weitere Woche, eine weitere neue BLOG-Kategorie. Diesmal stellen wir euch das „Deck-Review“ vor.

Naja, allzu viel gibt es daran ja eigentlich nicht zu erklären… oder???

In regelmäßigen Abständen stellen wir euch hier ein bis zwei Decks einer bestimmten Karten-Serie/Generation vor. Ob neu oder alt, ob schwach oder stark, das spielt keine Rolle. Wir befassen uns natürlich im Detail mit dem wichtigsten an einem Deck: der Spielbarkeit. Nebenbei werfen wir aber natürlich auch noch einen Blick über den Tellerrand auf den Sammleraspekt an der ganzen Sache. Da wir wie gerade erwähnt Decks aus allen Generationen unter die Lupe nehmen, finden wir unter den hunderten von Karten bestimmt auch mal die ein oder andere Perle, nach der sich jeder Sammler heutzutage die Finger lecken würde. Wir hoffen euch gefällt unser Ansatz und würden uns deshalb über jede Art von Kritik/Wünschen/Anregungen von euch freuen.

Alte Pokémon? Neue Karten!

Warum oder besser gesagt wie die Pokémon Company auf die Idee kam für die neuesten Decks der fünften Sonne&Mond Erweiterung „Ultra Prisma“ ausgerechnet die beiden Gen IV Pokémon Impoleon und Knakrack auszusuchen ist uns schleierhaft. Wir finden es aber auch ohne genauere Begründung TOP! Nicht nur das die beiden LEAD-Pokémon zu den mächtigsten bzw. auch optisch eindrucksvollsten nicht legendären Pokemon ihrer Generation zählen, sie haben es auch (dank neuer Spielmechanik) kampftechnisch drauf und müssen sich nicht vor ihren neueren Artgenossen verstecken.

So wie jedes Standard-Deck, das in den letzten Jahren erschienen ist, gestaltet sich auch bei den beiden neuesten Ablegern der Inhalt nahezu identisch. Mit dabei sind neben den 60 Spielkarten (von denen 20 Energie-Karten sind), eine Karten Checkliste, eine Spielmünze, eine Deck-Box zum Verstauen der Karten, einige Damage Counter, eine für zwei Spieler ausgelegte Spielunterlage und natürlich der TCG Online-Code für das von euch erstandene Deck, damit ihr auch online damit in den Kampf ziehen könnt. Ihr seht… alles beim Alten.  

Und auch die Karten als Solche erinnern uns an vorgefertigte Decks aus längst vergangenen Tagen. Keine großen Überraschungen, keine Mix-Energie-Decks. Alles hier ist sehr simpel und einfach gehalten. Das bedeutet aber überhaupt nichts Schlimmes. Die Decks spielen sich gut und ausgeglichen wie immer. Egal ob Knakrack oder Impoleon, beide Decks funktionieren auch im Vergleich mit anderen Decks (egal ob vorgefertigt oder selbsterstellt) einwandfrei. Wie immer gibt es in jedem der beiden Sets neben dem Lead-Pokémon noch eine zweite treibende Kraft. Im Falle des Knakrack-Decks ist das definitiv Lucario, auf der anderen Seite können wir uns bei Impoleon nicht zwischen Rexblisar oder Alola-Sandamer entscheiden. Beide sind topspielbar und in den meisten Situationen wirklich eine große Hilfe, es sei denn euer Gegenspieler kommt mit Stahl-Typ Pokemon daher, dann wird’s eng :)

Auch was die Trainer/Unterstützer-Karten angeht sind beide gleichauf. Bei Knakrack sind die Highlights unter anderem das Adressbuch, mit dem ihr zwei bereits gespielte Unterstützer wieder zurück in euer Deck mischen dürft und natürlich der gute alte Professor Kukui, der euch zwei Karten ziehen und gleichzeitig 20 mehr Schaden bei eurem Gegner austeilen lässt.

Wer eh viel zu viel Mist auf der Hand hat und gerne einige neue Karten ziehen möchte, der freut sich auf der Gegenseite über die Chrys-Unterstützer-Karte, die euch zwei Karten von eurer Hand auf den Ablagestapel legen und dafür vier neue ziehen lässt. Draw-Support gibt es auch mit Lilly, bei der ihr je nach Spielzeitpunkt Karten ziehen dürft, bis ihr 6 oder 8 auf der Hand habt.

Es gibt noch so viele weitere nützliche Karten, in diesen beiden Decks, auf alle einzugehen würde aber definitiv den Rahmen sprengen. Außerdem müsst ihr schließlich auch noch eure eigenen Erfahrungen machen :D

Als kleine Anmerkung für Sammler: Auch diese Decks enthalten wieder exklusive Holo-Versionen (mit Setnummer) der beiden titelgebenden Pokémon. Eine kleine aber wirklich feine Verschönerung für eure Sammlung, da man diese Kartenvariationen auch wirklich nur bei Erwerb dieser beiden Decks erhält.  

Nun zum Abschluss sei euch gesagt, dass blutige Anfänger sowie Fortgeschrittene mit diesen beiden wirklich schön zusammen gestellten Paketen ihren Spaß haben werden. Es geht los für 13,99 €. Ob in der realen Welt mit euren Kumpels oder online gegen den Rest der Welt mit der Pokémon TCG App. Wir wünschen euch viel Spaß beim spielen!  

Shop-Links:  

Impoleon-Themendeck

Knakrack-Themendeck

Den Youtube-Link zum Unboxing dieser beiden Decks reichen wir selbstverständlich noch nach :)

Was haltet Ihr von der Idee der Deck Reviews? Ihr habt ein absolutes Lieblingsdeck und wollt gerne mehr darüber erfahren oder einfach nochmal in der Vergangenheit schwelgen?  Dann lasst es uns in den BLOG-Kommentaren wissen. Für alles andere und natürlich um die wöchentliche Dosis Pokémon-Karten zu bekommen besucht uns einfach auf unserem YouTube-Kanal:

PokeBeatTV

Ansonsten bleibt uns so wie immer nur euch noch eine schöne Woche und viel Spaß mit dem Pokémon TCG zu wünschen.  Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex.

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards.

Sammelkartenspiel
am 04.02.2018 von PokebeatTV
02.02.2018, 13:57 Uhr

Mehr Infos über SM6, SM6a und SMb

Das englische Set-Logo von SM6 Verbotenes Licht wurde soeben veröffentlicht.

Dazu noch ein Haufen weiterer Informationen.

Auf SM 6 die folgenden Karten, welche richtig stark sind:

Calamanero - 90 KP

Fähigkeit: Psycho-Aufladung: Einmal während deines Zuges (vor deinem Angriff), darfst du eine -Energie von deinem Aglagestapel an eines deiner Pokémon auf deiner Bank anlegen.

Psy-Geschoss: 60.

 

 

 

 

 

Zygarde GX - 200 KP

Zellverbinder: 50. Lege 2 -Energien von deinem Ablagestapel an disese Pokémon an.

Zorn des Landes: 130.

Urteil GX: 150. Während des nächsten Zug deines Gegners, nimmt dieses Pokémon keinen Schaden von Angriffen von GX- und EX-Pokémon deines Gegners.

 

 

Diancie - 120 KP

Fähigkeit: Wenn dieses Pokémon auf deiner Bank ist, fügen Angriffe deiner -Pokémon dem Aktiven Pokémon deines Gengners 20 mehr zu.

Diamantenregen: 90. Heile 30 Schaden von jedem Pokémon auf deiner Bank.

 

 

 

 

Heureka – Unterstützer

Du kannst diese Karte nur spielen, wenn eine Stadion-Karte im Spiel ist.

Lege ein sich im Spiel befindendes Stadion auf den Ablagestapel. Während dieses Zuges darf Zygarde GX seinen GX-Angriff benutzen, auch wenn du schon einen GX-Angriff während dieses Spiels verwendet hast.

 

 

 

Flordelis – Unterstützer

Lege so viele Karten vom Ablagestapel deines Gegners in die "Lost Zone", wie du -Pokémon im Spiel hast.

 

 

 

 

 

 

Alle japanischen Bilder von pokemon-card.com.

 

Als Promo-Karte dazu (könnte bei uns ins Set kommen oder als Blister-Promo enden):

Alola-Kokowei - 160 KP

Tropischer Shake: 20+. Dieser Angriff macht 20 mehr Schaden für jeden Typ an Basis-Energie, die du in deinem Ablagestapel hast (Maximal 5).

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich wurden die Booster-Artworks von SM6 und SM6a Drachensturm (in Japan 06.04.2018) und SM6b Siegerstraße (in Japan 03.05.2018). Das erste wird ziemlich sicher eines der 4 vom internationaln SM6-Set werden, was mit den folgenden Sets passiert, bleibt abzuwarten – meine Befürchtung: Kollektionen-Boxen, meine Hoffnung: zumindestens ein Mini- oder Subset wie Dragon Vault oder die Radiant Collections.

Sammelkartenspiel
am 02.02.2018 von Jonathan_J
01.02.2018, 16:01 Uhr

Hallo zusammen!

Wer kennt diesen Moment nicht:  Das Spiel hat begonnen… Mit voller Hingabe packt ihr eure Bank voll mit Pokémon, welche aber nur noch nicht bereit sind für die große Schlacht. Und plötzlich…. Euer Gegner holt zum Gegenschlag aus und fegt die gesamte Bank mit einem GX-Pokémon leer. Die heutige Karte schafft in dieser Situation Abhilfe. 

In diesem Sinne, Herzlich Willkommen! 

Hier fliegt nichts… Außer Fäusten….

Wie bereits erklärt, möchten wir uns heute mit einer Art „Gegenmittel“ gegen EX/GX-Pokémon aller Art beschäftigen. 

Vorhang auf für Hoopa! 

Richtig gelesen, nicht Hoopa EX, nicht Hoopa GX, einfach nur Hoopa.   

                                                                                                                     

Zugegeben, auf dem ersten Blick sieht diese Karte wirklich unspektakulär aus. Aber auf die Eigenschaften kommen wir gleich. Erstmal wollen wir euch erklären, wo Ihr sie findet. Dieses Exemplar des schlagenden Teufels findet ihr in den Boostern der Erweiterung „Schimmernde Legenden“ (55/73). Wie in diesem Set üblich, erblickt jede, wirklich jede „rare“ Karte die Welt mit einem schönem Holo-Pattern. Ach was für ein schönes Set Schimmernde Legenden doch ist…  Aber kommen wir nun zum eigentlichen Teil dieser Karte: Die Fähigkeit!

Spitzbubenwacht

Verhindere alle Effekte von Attacken, einschließlich Schaden, die diesem Pokémon durch Pokémon-GX oder Pokémon-EX deines Gegners zugefügt werden.

Und schon sind wir bei der Stärke des Pokémon angekommen. Mit dieser Fähigkeit stehen euch viele Wege offen, ein Spiel nochmal komplett zu drehen. Die gegnerischen GX/EX-Pokémon können euch in diesem Fall nichts anhaben. Kein Schaden, kein Effekt, einfach nichts. Das ist ein Attribut, welches Hoopa (bei richtigem Einsatz) in unseren Augen unglaublich stark macht. 

Schauen wir uns auch nochmal die Attacke an:

Super-Psischlag (80)

Und auch an dieser Stelle braucht es optimalerweise bloß 2 Runden um Hoppa auszurüsten. Mit einer Finsternis- und einer Doppel-Farblos-Energie kann es auch schon losgehen. Die Attacke besitzt keinen weiteren Effekt. Sie fügt dem gegnerischen Pokémon schlicht und einfach 80 Schadenspunkte zu. Was unserer Meinung nach vollkommen akzeptabel ist. 

Wollen wir hier auch nochmal ein paar weitere Attribute besprechen: Hoopa wird (wie sonst auch) einfach in der Basis-Form auf die Bank gespielt, was es einem erlaubt, im Spiel schnell zu reagieren. Mit seinen  120 KP ist das Pokémon auch keine leichte Beute. Zumal die Karte mit einer Resistenz gegen -Pokémon auftrumpfen kann (-20). Dagegen bei Pokémon vom Typ gleich den doppelten Schaden kassiert. Hoppa besitzt in dieser Erweiterung leider keine weiteren Formen. Die Karte wechselt schon ab 2,99 € den Besitzer. Wenn ihr also euer Deck ein wenig pimpen wollt, macht ihr bei dieser Karte wirklich nichts verkehrt. ;) (Link ist unten aufgeführt) Oder aber ihr wollt ihn wie echte Jäger aus einem Booster ziehen. Wir haben, seitdem es schimmernde Legenden gibt, schon weit über 100 Booster geöffnet und immer wieder mal lächelte uns am Ende die Fratze von Hoopa entgegen xD.

Es gibt zu dieser Karte aber auch noch eine Art Äquivalent, welches man benutzen kann, wenn man für -Pokémon keine Verwendung hat. Bei dem besagten Pokémon handelt es sich um Alola-Vulnona aus der Erweiterung Nacht in Flammen:

Alola Vulnona

Aber natürlich können wir hier nur von unseren eigenen Erfahrungen berichten. Wir haben selber mit Hoopa gespielt und waren überrascht, wie gut man den Verlauf eines Spiels mit dieser Karte ändern kann.

Ihr habt Vorschläge für Verbesserungen? Oder wollt eine bestimmte Karte in diesem Format betrachten? Lasst uns eure Wünsche und Anregungen gerne in den BLOG-Kommentaren zukommen. 

Besucht uns auf unserem YouTube Kanal für die wöchentliche Dosis Pokémon-Karten:

PokeBeatTV

Hier findet Ihr Hoopa:

Shop-Link

Ansonsten bleibt uns an dieser Stelle nichts mehr übrig, außer euch eine schöne restliche Woche zu wünschen. Möge das Pack Luck mit euch sein ;D

Euer PokeBeatTV-Team Dani & Alex

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards.

Sammelkartenspiel
am 01.02.2018 von PokebeatTV
29.01.2018, 16:00 Uhr

Eine neue Woche, ein neues Random Review für euch. Diese Woche geht es um eine ganz spezielle GX-Premium-Kollektion-Box, denn Glurak GX steht dieses Mal voll und ganz im Mittelpunkt. Wir hoffen, dass euch dieses BLOG-Format genauso viel Spaß bringt, wie uns und sind froh, wenn wir euch den einen oder anderen Einkaufstipp mit auf den Weg geben können.  

Woche 2 EIN DRACHE, DER KEINER IST…

Glurak GX Premium-Kollektion

WOW!!! Das war so ziemlich unser erster Gedanke, als wir das erste Mal eine Glurak GX Premium-Kollektion-Box auf unserem Tisch liegen hatten. Diese Kiste ist mal mächtig und natürlich bis zu den Zähnen voll gestopft mit vielen tollen Pokémon-Goodies. Eins muss man der Pokémon Company lassen, sie wissen wie sie ihre Produkte in Szene setzen ;)

Das Auspacken als Solches ist eine Mischung aus Freude und Nachdenklichkeit. Zum einen möchte man dem guten Stück ja nicht wehtun und den Sammlerwert erhalten, zum anderen können es die leicht schwitzigen Finger kaum erwarten, sich auf die Booster-Packs und den restlichen Inhalt dieser Wunderkiste zu stürzen.

Nachdem die Nachdenklichkeit über den Wert oder sonst was über Bord geworfen wurde, hatten wir das Ding nun in voller Pracht vor uns liegen. Als Erstes glitzerte uns eine wirklich schön designte gold/schwarze Spielmünze mit Glurak-Motiv entgegen, quasi direkt daneben lag der Glurak-Pin. Auch schön, aber für uns immer noch eines der sinnloseren Gadgets in diesen Boxen. Für was soll dieser Pin Verwendung finden? Deko? Pokémon-Hochzeit? Naja, wie dem auch sei, bei uns landet er eher in einer der zahllosen Tin-Boxen, die hier noch so im Schrank vor sich hin stauben. Aber das ist wie so Vieles im Leben ja Ansichtssache. Vielleicht hat ja jemand von euch Verwendung dafür ;)

Als nächstes waren die Promo-Karten dran, ihr kleines Plastikgefängnis zu verlassen. SM60 funkelte uns da entgegen und das gleich zweimal! Die beiden Glurak Full-Art-Promos können sich wirklich sehen lassen, egal ob die Normal- oder Oversized-Version der Karte. So wie fast alles, auf das die feuerspeiende Echse aufgedruckt ist, besitzen auch diese beiden Karten bereits jetzt einen immensen Wert. Als Beispiel, allein die kleine Promo-Karte SM60 aus dieser Box wechselt inzwischen für bis zu 25 € den Besitzer. Das ist wirklich heftig, wenn man überlegt, dass man diese Box ganz einfach aus dem Regal nehmen und kaufen konnte. Man hat also circa den halben Wert der gesamten Kollektion-Box nur mit dieser einen Karte wieder reingeholt. Ein wirkliches Phänomen. Danke Glurak...

Wie bei den meisten anderen Premium-Kollektion-Boxen auch, gibt es zusätzlich zu den Promos noch zwei spezielle Karten mit dazu. In diesem Fall Glumanda und Glutexo aus der Sonne & Mond Erweiterung Nacht in Flammen. Das außergewöhnliche an diesen beiden Karten ist allerdings, dass sie zwar laut Setnummer zur Erweiterung gehören, und auch optisch auf den ersten Blick aussehen, wie eine Standard-Set-Karte, sich aber durch ihr HOLO-Pattern deutlich von den Standard- oder Reverse-Karten des Sets abheben. Wer also Lust hat, seine Sammlung ein kleines bisschen zu verschönern, packt sich einfach diese beiden Schätzchen in den Sammelordner und verbannnt die Standard-Versionen. Zudem lockt die Pokémon Company mit diesem Schritt auch Leute hinter dem Ofen hervor, die beispielsweise bereits ein Masterset der jeweiligen Serie ihr Eigen nennen. Tja so ist das mit der Exklusivität :D

Ansonsten gibt es natürlich noch den obligatorischen TCGO Code und natürlich das Herzstück des Ganzen… Die Booster-Packs. Da die Box nun doch schon einige Zeit im Handel ist, sind die Packs nicht mehr ganz Up-to-Date. Enthalten sind 2x Sonne & Mond Base Set, 2x Sonne & Mond 2 Stunde der Wächter und 2x Sonne & Mond 3 Nacht in Flammen. Das Rundumsorglospaket für all diejenigen, die noch wenig Karten aus den gerade erwähnten Sets besitzen oder auf der Suche nach der ein oder anderen Reverse-Karte für ihr Masterset sind. Wir gehören definitiv zur zweiten Kategorie. ;)

Man kann nun zum Abschluss zusammenfassend nur sagen, KAUFT euch diese Box. Ihr habt absolut nichts zu verlieren. Für 44,99 € ist es wirklich eine Top-Investition, vor allem, wenn ihr euch so wie eingangs erwähnt nur mal den Wert der einzelnen Promo-Karten auf der Zunge zergehen lasst. Und vielleicht habt ihr ja Glück und zieht aus den 6 enthaltenen Booster auch noch etwas von Wert. Secret Rare-Karten genug bietet die Sonne & Mond Serie ja definitiv. :P

Wenn ihr nun neugierig geworden seit, was wir so alles aus unserer Box gezogen haben, dann guckt euch doch das verlinkte YouTube-Unboxing-Video auf unserem Kanal an.

 

Links:

Youtube

Glurak GX Premium Kollektion

Ihr habt Vorschläge für eines der kommenden Random Reviews? Oder wollt einen speziellen Artikel ausgepackt sehen? Lasst es uns in den BLOG-Kommentaren wissen.

Ansonsten bleibt uns nicht mehr viel, außer euch eine schöne Woche und gaaaanz viel Pack Luck für euer nächstes Unboxing zu wünschen ;)

Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards.

Sammelkartenspiel
am 29.01.2018 von PokebeatTV

Alle Seltenheitsstufen des Pokemon TCG mit Erklärungen und Bildern!

 

Manchmal ist es nicht einfach den Überblick über alle Seltenheitsstufen des TCG und deren Unterteilungen zu behalten.

Deshalb gibt es hier eine kurze Auflistung mit allen Infos die ihr braucht um euch immer sicher zu sein, was ihr da gerade aus eurem Booster-Pack gezogen habt!

 

- Common/Häufig  -

Gekennzeichnet durch ein Kreis-Symbol, sind Commons - wie der Name schon sagt - die häufigsten Pokemon Karten.

Zumeist sind dies Basis-Pokemon die sich noch weiterentwickeln können. In einem Booster findet ihr in der Regel 5 Commons.

 

- Uncommon/Außergewöhnlich  

Gekennzeichnet durch ein Rauten/Diamantförmigen Symbol. Von diesen findet ihr normalerweise 3 Stück in einem Booster.

Uncommons sind oft Phase 1 Pokemon, Trainerkarten und Spezial-Energien.

 

- Rare/Selten  ​​

Gekennzeichnet durch einen Stern habt ihr hiervon nur 1 Exemplar pro Booster. Rares können durch die nachfolgenden, selteneren Stufen in eurem

Booster ersetzt werden. In der Regel kommen Rares als Legendäre Pokemon, Basis-Pokemon welche sich nicht entwickeln und Phase 2 Pokemon daher.

 

- Holos (Holografische Karten) ​​​​​​​ 

Ebenfalls durch einen Stern gekennzeichnet unterscheiden sich Holos nur darin von Rares, dass ihre Bilder über einen holografischen Effekt verfügen.

Sie finden sich anstelle der Rare in einem Booster und sind etwas seltener als Rares zu finden.

 

- Reverse-Holos

Zu erkennen daran, dass alles außer das eigentliche Bild der Karte Holo(grafisch) ist.

Reverse-Holos können Common, Uncommon oder Rares sein. Ihr findet davon pro Booster ein Exemplar.

Es ist komplett zufällig welche Rarität die Reverse-Holo hat. Auch Holofoils gibt es in Reverse.

Die Reverse Holos gibt es erst seit dem Set E – Expedition. Damals war die gesamte Karte holografisch.

 

- Ultra Rares – 

Auch Ultra Rares sind durch einen Stern gekennzeichnet. Jedoch erkennt man direkt, dass es sich nicht um eine Holofoil oder Rare handelt, da das ganze Design der Karte sich verändert. Sie sind wesentlich seltener in Boostern zu finden als Rares.

Es gibt mehrere Verschiedene Arten von Ultra Rares. Seit der Generation Sonne & Mond sind es Pokemon GX.

Hier eine Liste der Ultra Rares, die es bisher im TCG gab:

 

- ex: Die alte Version von EX. Aus dem ex-Zyklus, erkennt ihr diese Karten ebenfalls am Namen, silbernen Stern und Rand.

- Goldstar: Aus dem ex-Zyklus und der POP-Serie, erkennt ihr diese seltenen Karten an einem goldenen, schimmernden Stern direkt hinter dem Namen des Pokemon.

- Lv.X: Aus den Diamant & Perl und Platin Zyklen, zu erkennen am Namen, ihrem silbernen Rand und der Kennzeichnung durch einen silbernen Stern.

- Legend: Aus dem Heart Gold & Soul Silver Zyklus, sind diese Karten unschwer daran zu erkennen, dass sie aus 2 Hälften bestehen. Sie sind außerdem durch einen goldenen Stern gekennzeichnet.

- Prime: Prime-Karten sind aus dem Heart Gold & Soul Silver Zyklus und können anstatt einer Reverse-Holo im Booster sein, die haben einen zackigen, silbernen Rand.

- EX ​​​​​​​​​​​​​​: Aus dem Schwarz & Weiß und XY-Zyklus, gibt es diese in 2 Stufen: Regulär und Full Art (ebenfalls an der Prägung zu erkennen)

- „M EX (ausgeschrieben Mega EX): sind die Weiterentwicklung der EX und an den gleichen Merkmalen zu erkennen. Es gibt auch M EX in Full Art.

- Turbo: Turbo-Karten aus dem XY-Zyklus (ab Turbo Start) können wie Primes anstelle einer Reverse-Holo im Booster sein. Turbo-Pokemon sind komplett Gold. Die Karten haben einen silbernen Hintergrund und sind seitwärts gedruckt.

- GX ​​​​​​​​​​​​​​: Seit dem Sonne & Mond-Zyklus vertreten gibt es 3 Stufen der Pokemon-GX: Regulär, Full Art (zu erkennen an einem einfarbigen Hintergrund und spürbarer Prägung der Karte), Hyper Rare (wird weiter unten einzeln beschrieben)

- Prisma ​​​​​​​​​​​​​​: Seit der Sonne & Mond Erweiterung Ultra-Prisma gibt es so gennante Prisma Rare Karten. Zu erkennen am großen Prisma Symbol im Textfeld.

 

- Hyper Rares / Rainbow Rares

Seit Sonne & Mond gibt es - wie bereits oben erwähnt - Pokemon GX. Die seltenste Ausführung hiervon sind Hyper Rares (auch Rainbow Rares genannt) und sind unschwer daran zu erkennen, dass die ganze Karte silbern ist. Außerdem hat die Karte, wie auch Full Arts eine spürbare Prägung.

Der Name Rainbow Rare kommt von den Regenbogenfarben, die das Bild des Pokemon GX auf der Karte umranden.

Während ihr Hyper Rares auch anstelle von normalen Rares in euren Boostern finden könnt, sind diese jedoch so selten, dass entweder gar keine oder maximal eine Hyper Rare in einer ganzen Booster-Box zu finden ist. Außerdem gehören Hyper Rares auch zu den Secret Rares, da sie über eine höhere Nummer als die Anzahl der Setkarten verfügen.

 

- Full Art Supporter/Unterstützer ​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

Seit mehreren Zyklen gibt es bereits Full Art Versionen der Uncommon Supporter Karten eines Sets. Ebenfalls mit einem Stern gekennzeichnet und geprägt, findet ihr hiervon zumeist auch nur 0-1 Exemplare pro Booster-Box.  

- Secret Rares ​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ 

Secret Rares haben ihren Namen nicht zu unrecht. Sie gehören nicht zur regulären Anzahl der Karten eines Sets. Hat ein Set zum Beispiel 98 Karten, so ist eine Secret Rare dann mit 99/98, 100/98, usw. gekennzeichnet.

In älteren Sets waren Secret Rares oft Shiny Versionen von Pokemon. Seit dem Schwarz & Weiß Zyklus sind die meisten Secret Rares außerdem daran zu erkennen, dass sie geprägt sind und einen goldenen Kartenrand haben.

Secret Rares kommen in allen möglichen Sorten daher: Pokemon, Pokemon EX, Trainer-Karten, Energien.

Achtung! In dem XY-Set Evolutionen sind alle EX und Full Art Karten mit goldenem Rand versehen. Aber es sind keine Secret Rares.

Um euch sicher zu sein, dass ihr eine Secret Rare Karte habt, ist der beste Indikator die Kartennummer. Ist die erste Zahl größer als die Zweite, könnt ihr euch 100% sicher sein!

 

- Schimmernde Pokemon

Zuerst im Set Neo Revelation vertreten und nun erneut zu finden im Set Schimmernde Legenden. Zu Neo Revelation Zeiten hatten die Schimmernden Pokemon einen dreifachen Stern als Seltenheitssymbol.

In Schimmernde Legenden haben sie einen weißen Stern. Aber beide Versionen sind hauptsächlich am Namen und dem speziell Schimmernden Holoeffekt der nur auf dem Pokemon und nicht dem ganzen Bild ist zu erkennen.

 

- Promos –

Zu erkennen an einem schwarzen Stern Symbol anstelle eines Set-Symbols können Promos in allen Varianten vorkommen.

Normale Pokemon in Holofoil oder auch non-Holo's, Ultra Rares und sogar Full Arts. Promo ist kurz für Promotional und bedeutet, dass ihr solche Karten in speziellen Boxen oder Blistern finden könnt oder bei Events, Turnieren, Kinofilmen, Nintendo-Spielen, oder, oder, oder...

 

- Fixed -

Fixed-Rarity Karten sind daran zu erkennen, dass sie über kein Raritäts-Symbol verfügen. Diese Karten kommen aus vorkonstruierten Decks und werden somit quasi entwertet.

Sodass man sie nicht mit ihren Versionen aus den Booster-Sets verwechseln kann.

Ich hoffe diese detaillierte Übersicht wird euch sicher durch eure Boosterpacks leiten, egal ob sie brandneu oder schon sehr alt sind!

Sammelkartenspiel
am 25.01.2018 von LottiCards
22.01.2018, 10:57 Uhr

Durch ein Ultra-Wurmloch am Himmel des wunderbaren tropischen Alolas geht es in eine alternative Realität Sinnohs. Die chaotischen Ultrabestien treffen auf Pokémon der 4. Generation! Dort wo die legendären Pokémon Lunala, Solgaleo und Necrozma fusionieren, ist auch das Dimensions-Trio Palkia, Dialga und Giratina nicht weit. Fan-Liebling Darkrai, Team-Galaktik-Boss Zyrus und Sinnoh-Champion Cynthia sind ebenfalls vertreten.

173 neue Karten enthält Ultra-Prisma und ist ab dem 02.02.2018 in Form vieler neuer Produkte erhältlich (Ultra-Prisma-Produkte im Shop). Wähle, in welchem Umfang und mit welcher Strategie du deine Sammlung erweitern oder dein Deck konkurrenzfähiger machen willst. Auch eignet sich jedes neue Set dazu jemandem das Spiel vorzustellen oder beizubringen. Themendecks und Top-Trainer-Box bringen Spielzubehör, Blister exklusive Promo-Karten und im 36er-Display oder Einzel-Booster kannst du dein eigenes Glück versuchen, mit ungewissenen Grenzen, auf der Suche nach den neuen Schätzen. Hier ein Video vom 01.02., in dem Dio ein ganzes Display öffnet: YouTube.

Im Folgenden kommt ein Review der Erweiterung mit Vorstellung einiger der neuen Top-Karten:

SM5 ist auf Japanisch in den 2 Subsets Ultra Sun und Ultra Moon am 08.12.2017 erschienen, passend zu den einige Wochen zuvor veröffentlichten Videospielen mit den gleichen Namen.

In Japan gab es 156 neue Karten in SM5, die zusätzlichen Karten stammen überwiegend aus SM4+: GX Battle Boost.

Außerdem ist es das erste Set mit den neuen "Prisma-Stern"()-Karten, welche fast genau wie "Gold Stars" aus der ex-Ära sind. Von jeder Karte (z. B. Solgaleo ) kann nur eine in einem Deck gespielt werden und wenn sie kampfunfähig ist, kommt sie nicht auf den Ablagestapel, sonder in die "Lost Zone". Das bedeutet, man kann sie nicht durch den Effekt eines Traniers oder Pokémon zurück ins Spiel holen. In einem Booster kommen sie an Stelle einer Reverse-Holo-Karte. Es ist also möglich eine -Karte und eine GX- oder Full-Art-Karte in einer Packung zu bekommen.

Thematisch beschäftigt sich Ultra-Prisma einerseits mit den Legendären Pokémon Solgaleo, Lunala und Necrozma, andererseits mit der Region Sinnoh. Das mag eine nette Idee sein, aber gleich zu Beginn lässt sich sagen, dass alle drei Sinnoh-Starter-Evolutionslinien leider keine sonderlich spielbaren Karten enthalten und somit nicht weiter im Review berücksichtigt werden.

Set-Liste:

Nr. / Typ Name Seltenheit
1/156 Owei
2/156 Yanma
3/156 Yanmega
4/156 Roselia
5/156 Roserade
6/156 Chelast
7/156 Chelast
8/156 Chelcarain
9/156 Chelterrar
10/156 Kikubi
11/156 Kinoso
12/156 Venuflibis
13/156 Folipurba GX
14//156 Schneid-Rotom
15/156 Shaymin
16/156 Araqua
17/156 Aranestro
18/156 Magmar
19/156 Magbrant
20/156 Panflam
21/156 Panflam
22/156 Panpyro
23/156 Panferno
24/156 Hitze-Rotom
25/156 Molunk
26/156 Amfira
27/156 Tortunator
28/156 Alola-Sandan
29/156 Alola-Sandamer
30/156 Alola-Vulpix
31/156 Plinfa
32/156 Plinfa
33/156 Pliprin
34/156 Impoleon
35/156 Bamelin
36/156 Bojelin
37/156 Shnebedeck
38/156 Rexblisar
39/156 Glaziola GX
40/156 Wasch-Rotom
41/156 Frost-Rotom
42/156 Manaphy
43/156 Elektek
44/156 Elevoltek
45/156 Sheinux
46/156 Sheinux
47/156 Luxio
48/156 Luxtra
49/156 Pachirisu
50/156 Rotom
51/156 Driftlon
52/156 Drifzepeli
53/156 Kryppuk
54/156 Pionskora
55/156 Piondragi
56/156 Glibunkel
57/156 Toxiquak
58/156 Giratina 
59/156 Cresselia
60/156 Cosmog
61/156 Cosmovum
62/156 Lunala 
63/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
64/156 Koknodon
65/156 Rameidon
66/156 Riolu
67/156 Lucario
68/156 Hippopotas
69/156 Hippoterus
70/156 Quartermak
71/156 Kramurx
72/156 Kramshef
73/156 Sniebel
74/156 Snibunna
75/156 Skunkapuh
76/156 Skuntank
77/156 Darkrai 
78/156 Alola-Digda
79/156 Alola-Digdri
80/156 Magnetilo
81/156 Magnetilo
82/156 Magneton
83/156 Magnezone
84/156 Schilterus
85/156 Bollterus
86/156 Bronzel
87/156 Bronzong
88/156 Heatran
89/156 Solgaleo 
90/156 Abendmähnen-Necrozma GX
91/156 Magearna
92/156 Bubungus
93/156 Lamellux
94/156 Kapu-Fala
95/156 Alola-Kokowei
96/156 Kaumalat
97/156 Kaumalat
98/156 Knarksel
99/156 Knakrack
100/156 Dialga GX
101/156 Palkia GX
102/156 Schlurp
103/156 Schlurplek
104/156 Evoli
105/156 Evoli
106/156 Haspiror
107/156 Schlapor
108/156 Charmian
109/156 Schnurgarst
110/156 Wirbel-Rotom
111/156 Shaymin
112/156 Mangunior
113/156 Manguspektor
114/156 Kommandutan
115/156 Type: Null
116/156 Amigento GX
117/156 Sen-Long
118/156 (Item) Ewiger Kristall
119/156 (Unterstützer) Cynthia
120/156 (Unterstützer) Zyrus 
121/156 (Item) Elektro-Disc
122/156 (Item) Fluchtboard
123/156 (Item) Feuer-Disc
124/156 (Unterstützer) Silvana
125/156 (Unterstützer) Lilly
126/156 (Unterstützer) LeBelle
127/156 (Item) LeBelle-Pfeife
128/156 (Unterstützer) Mars
129/156 (Item) Fehlendes Kleeblatt
130/156 (Stadion) Kraterberg
131/156 (Item) Bestellpad
132/156 (Item) Adressbuch
133/156 (Unterstützer) Pokémon-Fanclub
134/156 (Item) Unbekanntes Fossil
135/156 (Unterstützer) Volkner
136/156 (Spezial-Energie) Super-Antriebs-Energie
137/156 (Spezial-Energie) Aggregat-Energie
138/156 (Spezial-Energie) Aggregat-Energie
139/156 Folipurba GX
140/156 Schabelle GX
141/156 Glaziola GX
142/156 Voltriant GX
143/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
144/156 Kaguron GX
145/156 Abendmähnen-Necrozma GX
146/156 Dialga GX
145/156 Palkia GX
148/156 (Unterstützer) Cynthia
149/156 (Unterstützer) Silvana
150/156 (Unterstützer) Tracy
151/156 (Unterstützer) Lilly
152/156 (Unterstützer) LeBelle
153/156 (Unterstützer) Samantha
154/156 (Unterstützer) Mars
155/156 (Unterstützer) Pokémon-Fanclub
156/156 (Unterstützer) Volkner
157/156 Folipurba GX
158/156 Schabelle GX
159/156 Glaziola GX
160/156 Voltriant GX
161/156 Morgenschwingen-Necrozma GX
162/156 Kaguron GX
163/156 Abendmähnen-Necrozma GX
164/156 Dialga GX
165/156 Palkia GX
166/156 (Item) Schmetterhammer
167/156 (Item) Fluchtboard
168/156 (Item) Fehlendes Kleeblatt
169/156 (Item) Rote Späher-Karte
170/156 (Spezial-Energie) Aggregat-Energie
171/156 (Spezial-Energie) Aggregat-Energie
172/156 Lunala GX ***SR
173/156 Solgaleo GX ***SR
     

= Rare Holographic, = Rare, = GX,  = Prisma-Stern, = Full Art, = Secret Rare, ***SR = Secret Rare mit höherer Seltenheit.

Top-Karten:

Kinoso hat die Fähigkeit “Wetterwächter: Alle Deine -Pokémon haben keine Schwäche.” Zwar Phase 1 und 80 KP, aber in einem -Deck durchaus gut gebrauchbar, da mit vielen neuen starken -Pokémon -Decks häufigere Gegner sein könnten.

Folipurba GX hat die Fähigkeit “Atem der Natur: Einmal während Deines Zuges (vor Deinem Angriff), wenn dieses Pokémon Dein Aktives Pokémon ist, darfst Du 50 Schaden von einem Deiner Pokémon, an das Energie angelegt ist, heilen.” Der Nachteil ist, dass Folipurba GX aktiv sein muss, aber nicht viel Schaden macht. Ein Vorteil ist, dass die angelegte Energie keine spezifische Energie sein muss. Die beiden Angriffe sind höchstens durchschnittlich – eventuell besteht eine Kombinationsmöglichkeit mit Bisaflor (Schimmernde Legenden 3), aber das könnte zu viel verlangt sein.

Glaziola GX hat für ein Phase 1-GX-Pokémon starke 200 KP. Seine Fähigkeit ist “Gefrierendes Starren: So lange dieses Pokémon Dein Aktives Pokémon ist, haben alle GX- und EX-Pokémon Deines Gegners, die sich im Spiel befinden, auch in Hand und Ablagestapel, keine Fähigkeiten.” Der Vorteil ist, die eigenen Fähigkeiten bleiben bestehen, aber es gibt auch viele nicht GX-/EX-Pokémon mit guten Fähigkeiten und Glaziola GX muss aktiv sein. Seine erste Attacke “Gefrorene Kugel” macht 90 Schaden plus 30 Schaden auf ein Pokémon auf der Bank des Gegners für 1 -Energie und 1 -Energie. Das ist in Ordnung, aber mehr nicht. Seine Fähigkeit kann verärgern und Zeit gewinnen. Hinzu kommt jedoch noch eine -Schwäche.

Luxio wird von vielen Spielern als sehr stark eingestuft. Nur 80 KP, Phase 1 und ein Angriff. Dieser aber für 1 und macht 30 Schaden, mit dem Nebeneffekt, dass Dein Gegner während seines nächsten Zuges keine Item-Karte von seiner Hand spielen darf. Vielleicht in einem Deck mit dem Schimmernden Celebi-Promo, so dass Luxtra (150 KP) diesen Angriff verwenden kann.

Manaphy kann ich mir gut in vielen -Decks vorstellen. Später im Spiel, besonders, wenn man in Preisen führt, aber viel Energie im Ablagestapel hat, kann man es einsetzten. Denn mit 70 KP ist es zart, aber sein erster Angriff für eine -Energie ist in bestimmten Situationen sehr effektiv: “Tiefe Strömung: Nimm 5 -Energien aus Deinem Ablagestapel, zeige sie Deinem Gegner und mische sie in Dein Deck.”

Lunala ist wie Solgaleo ebenfalls ein Basis-Pokémon mit 160 KP und “Vollmond-Stern” hat den selben Effekt für eine -Energie: “Für jedes Pokémon Deines Gegners, nimm eine -Energie von Deinem Ablagestapel und lege sie an Deine Pokémon an, wie Du willst.” “Psysturm” kostet 4 -Energien und mach 20 Schaden mal aller Energie-Karten im Spiel, die an Pokémon angelegt sind. Wenn es mehr als 20x wären oder nicht 4 -Energien könnte es sehr stark sein, so ist es wieder ein situationsbedingter Angriff mit langem Aufbau, um den man sein Deck nicht herumbauen kann, weil es eine -Karte ist (nur 1 pro Deck).

Morgenschwingen-Necrozma GX hinkt ebenfalls der Solgaleo-Fusion etwas hinterher. Seine Fähigkeit “Invasion” lautet: “Einmal während Deines Zuges (vor Deinem Angriff), wenn dieses Pokémon auf Deiner Bank ist, darfst du es mit Deinem Aktiven Pokémon tauschen.” Das kann man immer mal wieder gut verwenden. Seine zweite Attacke macht 120 Schaden für 3 -Energien, was durchschnittlich ist. Sein GX-Angriff kann ebenfalls nur verwendet werden, wenn man noch mehr Preis-Karten übrig hat und “Mondfinsternis GX” macht nur 180 Schaden – allerdings ist Morgenschwingen-Necrozma GX im nächsten Zug des Gegners vor allen Effekten aller Attacken geschützt. Als Basis-Pokémon könnte diese Karte somit in einem Psycho-Deck einen Platz finden, eher als Backup. Wenn mal etwas schief läuft, kommt es in die aktive Position und kann noch Schaden abwehren.

Quartermak aus diesem Set kann man gut mit Quartermak aus “Sonne und Mond” (73) kombinieren, welches den Teamgeist-Angriff hat (“Diese Attacke fügt 30 Schadenspunkte mehr mal Anzahl der Quartermak auf Deiner Bank zu.”). Denn seine Fähigkeit sagt: “So lange dieses Pokémon auf Deiner Bank ist, machen Attacken aller Deiner Quartermaks 30 mehr Schaden gegen Entwickelte Pokémon.” Z. B. ein Quartermak (SM 73) im Angriff und eins auf der Bank, zusätzlich zwei aus Ultra-Prisma auf der Bank, macht 130 gegen Basis-Pokémon und 190 gegen Entwickelte Pokémon. Plus 30 für eine Stärke-Energie, vielleicht noch ein Wahlband oder ein Professor Kukui und schon kann man mit günstigen Basis-Pokémon sogar die größten GX besiegen.

Snibunna hat den zweiten Angriff “Dunkles Kommando: Dieser Angriff fügt 50 Schaden zu mal der Anzahl der gegnerischen Pokémon mit Fähigkeiten.” Momentan gibt es viele Pokémon mit Fähigkeiten, die auf der Bank sitzen. Für 1 -Engergie ist dies ein sehr günstiger und effektiver Angriff, der oft 100-150 Schaden anrichten kann. Man sollte aber noch andere Angreifer im Deck haben, da man ja auch auf Decks, die nicht oder sehr wenig mit Fähigkeiten arbeiten, treffen könnte und man damit alle Kraft verloren hätte.

Darkrai hat die Fähigkeit “Albtraum-Stern: Wenn Du dieses Pokémon von Deiner Hand auf die Bank spielst, darfst Du 2 -Engergien von Deiner Hand an dieses Pokémon anlegen.” und den Angriff “Abyssaler Schlaf: 120 Schaden. Das Aktive Pokémon Deines Gegner schläft jetzt. Dein Gegner wirft 2 Münzen anstelle von einer, um es aufzuwecken. Wenn eine oder beide Zahl sind, schläft es weiter.” Meiner Meinung nach kann man mit seiner Fähigkeit die 4 -Engergien schnell genug an Darkrai Prisma-Stern angelegt bekommen, aber irgendwie muss man sie in die Hand bekommen und man darf von jeder -Karte nur eine im Deck haben, weshalb man sowieso kein Deck, dass sich auf einen konzentriert, spielen kann. In einem Deck, das viel -Energie enthält, könnte man eins hinzufügen.

Alola-Digdri ist die Gag-Karte des Sets. “Goldrausch” kostet 0 Energie und hat als Effekt: “Lege so viele -Energien von Deiner Hand auf Deinen Ablagestapel, wie Du willst. Dieser Angriff fügt 30x Schaden der so abgelegten Energien zu.” Da denkt man, großartig! Es gibt genügend Wege, jeden Zug genug -Energien in der Hand zu haben, um konstant Schaden zu machen. Aber Alola-Digdri ist ein Phase 1-Pokémon mit 60 KP. Das sind 10 KP weniger als Digdri aus dem Basis-Set von 1996 – wenn man bedenkt dass sich ansonsten die KP (wenn man von Karpador und ein paar anderen absieht) etwa verdoppelt haben bis heute.

Magnezone hat die Fähigkeit “Magnetischer Kreislauf: So oft, wie Du willst, darfst Du während Deines Zugs (vor Deinem Angriff) eine -Energie an eines Deiner Pokémon anlegen.” Magnezone ist zwar ein Phase 2-Pokémon, aber genau diese Fähigkeit wurde auch schon oft bei anderen Pokémon verwendet und hat einen Platz in guten Decks gefunden.

Rameidon hat den beschwerlichen Weg der Evolution vom Geheimnis-Fossil, welcher allerdings leichter ist als im letzten Jahrzehnt. Ich persönlich finde aber seine zwei Angriffe beeindruckend: 1 -Energie: “Sauberer Schlag: 60+ Schaden. Wenn das Aktive Pokémon Deines Gegners ein Entwickeltes Pokémon ist, fügt dieser Angriff 60 mehr Schaden zu.”3 -Energien: “Wilder Bomber: Wenn das Aktive Pokémon Deines Gegners ein Basis-Pokémon ist, ist es kampfunfähig.” Wenn man es schafft einige Rameidon zu entwickeln, ist es sehr gefährlich für Basis-GX-Pokémon und auch für entwickelte Pokémon mit max. 150 KP. Denn mit einer Stärker-Energie kommt man schon auf 150 Schaden für eine Energie.

Solgaleo hat zwei Angriffe: “Steigender Stern” kostet 1 -Energie: “Für jedes Pokémon Deines Gegners, lege 1 -Energie vom Ablagestapel an Deine Pokémon an wie Du willst.” und “Corona-Impakt: 160 Schaden. Dieses Pokémon kann während Deines nächsten Zuges nicht angreifen”, für 4 -Energien. 160 KP sind für ein Basis-Pokémon, das nicht GX ist (also nur einen Preis gibt) sehr gut und beide Angriffe sind anwendbar, z. B. in Verbindung mit Magnezone und/oder einem Solgaleo GX oder Adendmähne-Necrozma GX. Durch die Prisma-Stern-Regel, aber auch auf eine Karte pro Deck begrenzt.

Abendmähne-Necrozma GX ist die stärkste Karte der Erweiterung. Ein Basis-Pokémon mit 190 KP. Für “Meteor-Schauer”, welcher für 3 -Energien und eine Farblos-Energie 220 Schaden anrichtet und 3 Energien von diesem Pokémon auf den Ablagestapel legt, braucht man nur einen Weg für Energie-Recycling. “Sonnenfinsternis GX” macht 250 Schaden für 3 -Energien. Das reicht normal für alles, aber mit 2 Moruda (Stunde der Wächter 59) und Wahlband (Stunde der Wächter 121) kommt man problemlos auch mal auf 300. Der Haken ist, man kann diesen GX-Angriff nur einsetzen, wenn man noch mehr Preis-Karten übrig hat als der Gegner.

Dialga GX ist für mich die interessanteste Karte der Erweiterung. Nicht besonders stark für ein GX-Pokémon, aber außergewöhnlich, mit Möglichkeiten für ganz neue Strategien. Denn sein GX-Angriff, welcher mit 3 -Energien plus 2 -Energien für 150 Schaden schwer zu erfüllen ist, hat den Nebeneffekt: “Wenn Dein Zug vorbei ist, ist es wieder Dein Zug.” Somit könnte man mit diesem Angriff ein Pokémon KO machen und gleich weiterspielen, ohne dass der Gegner reagieren kann. Genommene Preiskarten könnten sofort eingesetzt werden.

Palkia GX hat mit “Wasserkraft” eine erwähnenswerte zweite Standard-Attacke: 3 -Energien: “60+. Dieser Angriff macht 20 mehr Schaden für jede -Energie, die an dieses Pokémon angelegt ist.” Also im Normalfall 120+ Schaden. Doch das Besondere ist der GX-Angriff, der aber wie die meisten sehr situationsbedingt ist. “Nullwert GX: 150 Schaden. Dein Gegner mischt alle Energie, die an alle seiner Pokémon angelegt ist, in sein Deck.” Das könnte ein Spiel gewinnen, kostet aber 3 -Energien und eine -Energie.

Kapu-Fala hat zwei Angriffe: "Psywelle 20x: Diese Attacke mach 20 Schaden mal der Anzahl an das Aktive Pokémon Deines Gegners angelegten Energie." und "Magischer Tausch: Bewege eine beliebige Anzahl von Schadensmarken auf den Pokémon Deines Gegners auf Seine oder Ihre anderen Pokémon wie du möchtest." Beide Angriffe können in bestimmten Situationen sehr gut sein. In einem -Deck 1-2x gut verwendbar.

Amigento GX ist die selbe Karte wie in der vorigen Erweiterung, nur mit neuer Illustration. In Aufziehen der Sturmröte war es eine der besten Karten, die hier wiederum erhältlich ist.

Zyrus konnte in der japanischen Version nur eingesetzt werden, wenn das eigene Aktive Pokémon ein - oder -Pokémon ist. Für uns scheint sich das geändert zu haben - man muss nur ein - oder -Pokémon im Spiel haben. Der Effekt ist: “Dein Gegner wählt 2 Pokémon auf seiner Bank. Alle anderen Pokémon und alle an sie angelegten Karten muss er/sie in sein/ihr Deck mischen.” In manchen Situationen kann das sehr stark sein, besonders, wenn das gegnerische Deck auf einer hohen Bank-Pokémon-Anzahl basiert. In anderen Situationen eher sinnlos, auch nur eine Kopie pro Deck und nur mit - oder -Pokémon.

Cynthia ist eine Unterstützter-Karte mit dem Effekt: “Mische Deine Hand in Dein Deck. Danach, ziehe 6 Karten.” Also wie “Professor Eichs Neue Theorie” aus HeartGold-SoulSilver. Passt in jedes Deck, 2x?, 3x?

Adressbuch war zuletzt in XY Flammenmeer zuhause. Jetzt kann es wieder verwendet werden. Ein Item mit dem Effekt: "Mische 2 Unterstützerkarten aus deinem Ablagestapel in dein Deck." Auch in jedem Deck einsetzbar.

Super-Antriebs-Energie . Diesen Namen trägt die gewaltige Energie, die zu Recht nur einmal im Deck sein darf. Denn sie ist sehr stark, hat aber noch mehr konkrete Bedingungen.“Wenn diese Karte an ein Phase 2-Pokémon angelegt ist, dient sie als jeder Energie-Typ, aber nur als 1 Energie. Wenn sie an ein Phase 2-Pokémon angelegt ist und Du 3 oder merh Phase 2-Pokémon im Spiel hast, zählt diese Energie als 4 Energien aller Energie-Typen.”

 

Die Höhepunkte des Sets sind die Prisma-Sterne, der neue alte Fossilmechanismus und viele Fähigkeiten und GX-Attacken, die noch nach den besten Kombinationen suchen. Über das erste Thema werde ich noch einen detaillierteren Artikel schreiben, über das zweite erschien bereits letzte Woche.

In den kommenden Wochen wird es hier noch mehr Informationen über neue Decks und bei YouTube Opening-Videos geben.

Wird 2018 das Jahr des Metalls?

 

Sammelkartenspiel
am 22.01.2018 von Jonathan_J
21.01.2018, 11:45 Uhr

Hallo zusammen!

Ebenfalls in dieser Woche haben wir wieder eine neue Blog-Kategorie für euch im Gepäck. Diese nennt sich „Card of the Week“. Auch wenn der Name ziemlich selbsterklärend ist, möchten wir euch eine kurze Zusammenfassung geben worum es sich handeln wird:

In der riesigen Welt der Pokémon-Karten gibt es immer wieder vereinzelt Exemplare die verschiedene Werte aufweisen. Sei es der sammlerische Wert, die Spielbarkeit oder doch eine ganz eigene Geschichte zu der Karte. Egal ob brandneu oder längst vergessene Schätze, wir möchten euch zeigen, was diese Karten in unseren Augen so besonders macht. 

Gerne nehmen wir von euch Vorschläge, Verbesserungen oder Meinungen entgegen, lasst es uns in den Blog-Kommentaren wissen. :D

Aber jetzt genug der Erklärungen, widmen wir uns unserer ersten Karte.

Card of the Week #1: Aggrostella GX 

Die Meeresfrucht mit der harten Schale…

Klein aber Oho ist hier das Motto! 

In dieser Woche möchten wir euch ein Pokémon zeigen, welches wir zu lieben aber ebenso auch zu hassen gelernt haben, aber dazu gleich mehr. ;) 

Die heutige Karte der Woche ist „Aggrostella GX“. Es schaut vielleicht nicht nach viel aus, aber eines sei gesagt: Dieses kleine aber feine Pokémon hat es faustdick hinter den Ohren!

Um es gleich vorab zu klären: Der sammlerische Wert der Karte hält sich in Grenzen, es kann sich nicht mit einer Karte wie das „Tapu Fala“ aus dem selben Set (SM2 Stunde der Wächter) messen.

Aggrostella (welches sich aus Garstella entwickelt und somit ein Phase 1 Pokémon ist) hält sich irgendwo in den Boostern der Erweiterung SM2 Stunde der Wächter versteckt. Wie im Sonne und Mond-Zyklus üblich, kommt die Karte in den 3 gewohnten Seltenheitsstufen (Basic, Fullart, Rainbow). Aber nun widmen wir uns dem eigentlichen Thema. Dieses kleine Biest kann einem im TCG schon mal die Schweißperlen auf die Stirn treiben. Das Pokémon kommt mit verdammt fiesen Attacken, die wir euch gerne zeigen würden. 

Dornkanone (x30) Wirf 4 Münzen. Diese Attacke fügt 30 Schadenspunkte pro Kopf zu

Ok, diese Attacke zählt eher zu der harmloseren Sorte für ein GX-Pokémon, an dieser Stelle ist man leider vom Glück abhängig, ob und wieviel diese Attacke austeilt. Im optimalem Fall kann man mit nur einer Psycho-Energie einen Schaden von 120 austeilen (was schon durchaus vorgekommen ist :D)

  Quälendes Gift  Das Aktive Pokémon deines Gegners ist jetzt vergiftet. Lege zwischen den Zügen 10 Schadensmarken anstelle von 1 Schadensmarke auf jenes Pokémon.

Diese Attacke ist der Mittelpunkt des Pokémon. Wie oben aufgeführt ist hier der Gift-Schaden massiv angehoben worden. Zwischen den Zügen 100 Schadenspunkte, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Jeder eurer Gegner wird Tränen im Auge haben sobald sein Aktives Pokémon vergiftet wurde. Sollte er keine Item Karte oder genug Energie für ein Rückzug haben, so ist sein Pokémon dem Untergang Nahe. Außerdem kann man sich in Kombination mit Karten wie Fluchtseil immer schön zurecht legen welches euer nächstes Ziel sein wird. Unserer Meinung nach eine wahnsinnig gute Attacke für 3 Psycho-Energien. 

 Vollschutz GX (150) Verhindere während des nächsten Zuges deines Gegners alle Effekte von Attacken, einschließlich Schaden, die diesem Pokémon zugefügt werden.

Sollte sich Aggrostella als euer Aktives Pokémon doch mal in Schwierigkeiten befinden, schafft diese Attacke ganz schnell Abhilfe. Durch die 150 Schadenspunkte und die darauffolgende Resistenz gegenüber allen Effekten und Attacken im Zuge des Gegners, bleibt einem genug Spielraum um das Gegnerische Pokémon im nächsten Zug mit Quälendes Gift zu zerstören. Wieviele Pokémon (darunter auch GX) haben schon 250 KP um solch einer Kombination zu trotzen?  Aber es gilt diese Attacke mit Bedacht einzusetzen, man hat schließlich nur eine pro Spiel ;)

Natürlich möchte so eine Kampfkraft auch gefüttert werden, 3 Psycho-Energien und eine Entwicklung später (Garstella -> Aggrostella) habt ihr unserer Meinung nach ein Spitzen-Pokémon, welches sich im Kampf beweist. Umso verwunderlicher ist es, dass die Karte so günstig daher kommt.  Kommen wir mal zu den Preisen der einzelnen Versionen. Schon für unter 10 € (in normaler GX-Verison) bekommt ihr ein Pokémon, welches eure Gegner mit voller GX-Kraft überrumpelt. An dieser Stelle bleibt sonst nicht mehr viel über die Karte zu berichten. Sollten wir noch etwas vergessen, was euch interessiert, so lasst es uns in den Kommentaren wissen.   

Was haltet Ihr von der Idee der Deck Reviews? Ihr habt ein absolutes Lieblingsdeck und wollt gerne mehr darüber erfahren oder einfach nochmal in der Vergangenheit schwelgen? Dann lasst es uns in den BLOG-Kommentaren wissen. Für alles andere und natürlich um die wöchentliche Dosis Pokémon-Karten zu bekommen, besucht uns einfach auf unserem YouTube-Kanal: Youtube-Link

Ansonsten bleibt uns so wie immer nur euch noch eine schöne Woche und viel Spaß mit dem Pokémon TCG zu wünschen. Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex

Mit freundlicher Unterstützung von Lotticards. 

Sammelkartenspiel
am 21.01.2018 von PokebeatTV
Erstellt in 0,014 Sekunden.
Pokémon, die Charaktere, ihre Namen und Artworks sind geschützte Markenzeichen von Nintendo (© 1995-2018), Game Freak, Inc. sowie The Pokémon Company.