Card of the Week #5 | LottiBlog

Hallo zusammen!

Wir hoffen ihr habt die Feiertagsstrapazen nach Ostern gut überstanden und alle eure Eier wieder gefunden. ;)

Ihr werdet sie brauchen, denn dieses mal geht es absolut schonungslos und mit roher Gewalt direkt zur Sache.  Bei der dieswöchigen Card of the Week beleuchten wir unser allseits beliebtes „Drache der keiner ist“ Pokemon Glurak in seiner Mega Form.  

                                                                                                              

Schöne alte Zeit…

Würde man Kinder der 90er (also FirstGen Pokemon Fans) nach deren „All-Time Favorite“ Pokemon fragen, würden sehr wahrscheinlich die meisten wie aus der Pistole geschossen sofort GLURAK sagen, da sind wir uns sicher. Uns geht es kein Stück anders. Wir verbinden so viele schöne Erinnerungen mit diesem „Drachen“. So gut wie alle von uns haben ihre erste digitale Pokemon Reise mit der Roten oder Blauen Edition begonnen.  Und eigentlich niemand den wir kennen hatte Interesse an Schiggy oder dem doch eher bieder wirkenden Bisasam. NEIN, alle wollten sie das kleine knuffige Glumanda als ersten Partner auf der Reise zum Pokemon Meister an der Seite haben.  Lag nicht nur daran das Glumanda das Starter Pokemon war, das ausnahmsweise mal nicht „Tackle“ als erste Attacke konnte und sich sich den Weg durch Unmengen an Taubsis, Raupys und Rattfratzes (ist das die Mehrzahl???) „kratzte“ sondern das uns allen bewusst war was auf Level 36 passieren würde….

Aber nicht nur im Spiel verbinden wir viel mit Glurak sondern auch was es das Sammelkartenspiel angeht. Wenn man damals auf dem Schulhof eine Glurak Karte aus dem Base Set sein eigen nennen konnte war man der King ;)

Ich selber hatte zur damaligen Zeit sogar zwei Stück davon (leider keine 1st Editions) aber immerhin. Und habe mir mit einer davon mehr als 50 andere seltene Karten von einem Schulkameraden ergauner….ähm ertauscht. Tja, wer kann der kann. ;) Ihr seht mein Herz geht auf wenn ich meinen Erinnerungen an die gute alte Zeit freien Lauf lasse. Da ich euch hier aber nicht mit meinen verstörenden Kindheitserinnerungen langweilen möchte kommen wir nun zu den Fakten dieser wunderschönen, traumhaften, sagenumwobenen….ahhh ich mache es schon wieder…tut mir leid…kommen wir zu den Fakten über MGlurakEX aus dem Set Evolution.

Evolution #wirliebenreprints

Es gibts absolut nichts das näher an das öffnen einer „Base-Set“ Booster Box rankommt als wenn man sich einen schönen Stapel Evolution BoosterPacks kauft und damit loslegt. Das hier wird jetzt keine Review zu einem doch schon einige Jahre alten Set, keine Sorge. Es soll nur an dieser Stelle mal erwähnt werden das „XY12 Evolution“ für Nostalgiker wie mich eine absolute Offenbarung ist. Die Pokemon Company hat es Tatsache geschafft ein altes Set (also Base Set) zu reprinten und mit neuen Karten wie z.B. BREAK/EX/EXFA´s oder „Geistesbund Karten“ zu vermischen ohne das sich irgendeine der „neuen“ Karten wie ein Fremdkörper anfühlt. Ganz im Gegenteil alles wirkt wie aus einem Guss.

Wie bei jedem neueren Set auch besteht die Set-Liste aus Standart Karten, Trainern, EX und natürlich den FA (FullArt) EX Karten. Und wer hat es natürlich wieder geschafft sich den Nummer 1 Spot als begehrteste Karte zu sichern….na dreimal dürft ihr raten. Ein Tip. Der Name des gesuchten Pokemons fängt mit G an und hört mit lurak auf :D

Wertvoll, JA, spielbar, JEIN

Sobald man ein Pack öffnet, beim Rare Spot angelangt ist und es dann noch schafft eine Karte mit der Aufschrift „Glurak“ zu ziehen, ist eins sicher. Man hat soeben eine wertvolle Karte gezogen. Das trifft auf die meisten Versionen der feuerspuckenden Riesenechse zu, auch auf unsere dieswöchige Card of the Week. Im Near Mint Zustand bewegt sich die Karte nach wie vor zwischen circa 15-20€. Das ist absolut Top! Also haben zumindest Reseller schonmal ihren Spaß mit diesem Exemplar. Wie sieht es aber nun mit den Spielern des Kartenspiels aus? Hmmm. Hier kommen wir nun an einen Punkt an dem unser rosaroter Euphorie Luftballon den ersten kleinen Stich bekommt.

Klar sieht die Karte auf den ersten Blick absolut Op (Overpowered) aus, auf den zweiten Blick jedoch bekommt die Schuppige Haut ein paar kleine Risse.

Als erstes Problem gestaltet sich der Weg dahin bis man überhaupt in der Lage ist diese Karte auszuspielen. Denn vorher muss erstmal seine Vorentwicklung "Glurak Ex" gespielt werden, welche nicht gerade schnell attackieren oder Druck zum Gegner aufbauen kann .Wenn man außerdem einen Gegenspieler mit Wasser Typ Pokemon vor der Nase hat. Da haut die x2 Schwäche schon ordentlich rein. Hat man es trotzdem geschafft, greift auch sofort die „Mega-Entwicklung Regel“ die besagt, das sobald man ein Pokemon Mega entwickelt der eigene Zug beendet ist (Außer natürlich der Geistesbund ist mit auf der Hand). Schlecht, weil man dann natürlich komplett offen für einen Konter des Gegenübers ist :( Wenn man auch diesen Schlag überlebt hat liegen hoffentlich schon mehr als genügend Energie Karten auf Glurak, denn der Angriff „Feuerroter Sturzflug“ ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Energie Verbrenner ;) Er setzt sich zusammen wie folgt:  

 

300 Schaden

Dieses Pokemon fügt sich selbst 50 Schadenspunkte zu.

Zwar mächtig was es den Schaden beim gegnerischen Pokemon angeht, allerdings auch schlecht wenn man bedenkt das sich MGlurak erstens mit jeder Runde selbst 50 Schadenspunkte auferlegt, zweitens keine andere Attacke als die gerade beschriebene zur Verfügung steht und drittens der Gegner sich gleich zwei Preiskarten unter den Nagel reißen darf falls MGlurak besiegt wird.

Ein Vorteil im Gameplay hat diese Karte allerdings, die Rückzugskosten sind mit einer Farblos Energie seeeeehr gering. Ein schneller Rückzug falls es mal eng wird ist also durchaus möglich. Wir sind uns ausserdem absolut sicher das es bestimmt da draußen Leute gibt die diese Karte im TCG Play gemeistert haben und tolle eigene Decks um sie herum gebaut haben. Für Einsteiger ist dieses Exemplar aber definitiv nicht zu empfehlen, auch wenn man denkt das sie einfach zu spielen ist. Ihr seht also, was es die Spielbarkeit angeht ist diese Karte ein zweischneidiges Schwert, die Sammler unter euch werden aber definitiv ihre helle Freude daran haben diese Schönheit in einen Sammelordner zu klatschen.

Bevor ich nun noch mehr von mir gebe oder ich Gefahr laufe das mir die Superlativen ausgehen was es MGlurak angeht, mache ich hier lieber mal einen sauberen „Cut“ (Respekt für all diejenigen unter euch die diesen Wortwitz verstanden haben) und wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Blog Artikel und eine schöne restliche Woche, was auch immer ihr noch vorhabt. ;)

Wir hoffen euch hat die dieswöchige Reise in die bunte Welt der Pokemon Karten wieder genauso viel Spaß gemacht wie uns und wir wären äußerst glücklich darüber wenn wir euch alle beim nächsten Blog wieder hier begrüßen dürften.  Ihr habt Vorschläge für Verbesserungen? Oder wollt eine bestimmte Karte in diesem Format betrachten? Lasst uns eure Wünsche und Anregungen gerne in den BLOG Kommentaren zukommen.   

Besucht uns auf unserem YouTube Kanal für die wöchentliche Dosis Pokemon Karten: Youtube Kanal

 

Euer PokeBeatTV Team Dani & Alex 

1 Kommentar
Allgemein
03.04.2018, 21:15 Uhr von PokebeatTV

Aktivitäten (1)

   Nur PlayOn Trainer!
Erstelle deine Trainer-ID oder logge dich ein, um einen Beitrag zu verfassen.
am 05.04.2018 um 19:11 Uhr
Mal wieder ein schöner Beitrag. Ich muss aber sagen, dass ich immer am liebsten Shiggy genommen habe. :) Trotzdem ist Glurak mit eines meiner Lieblingspokemons.

Erstellt in 0,0098 Sekunden.
Pokémon, die Charaktere, ihre Namen und Artworks sind geschützte Markenzeichen von Nintendo (© 1995-2018), Game Freak, Inc. sowie The Pokémon Company.